Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Schmackofatz: Wer ist der Typ & wo kommt das Meme her?

Schmackofatz: Wer ist der Typ & wo kommt das Meme her?

© Getty Images / Xavier Lorenzo

Bei YouTube und TikTok findet man mittlerweile viele Videos mit dem „Schmackofatz“-Meme. Woher kommt das Meme und wer ist der „Schmackofatz“-Typ?

 
Social Media: Abkürzungen, Memes & Emojis
Facts 

Aah, das ist ein… Schmackofatz, um es mal so frech zu sagen“ – so hört man es im entsprechenden Video, das inzwischen viral gegangen ist und in vielen Formen aufgegriffen wurde. Der Mann in dem Clip ist Daniel Beuthner. Der Ausschnitt zeigt, wie er einen Rum in seinem YouTube-Format „Götterfunken“ verköstigt.

Anzeige

Schmackofatz: Wer ist der Typ & wo kommt das Meme her?

Daniel Beuthner betreibt seinen YouTube-Kanal bereits seit 2013. Dort gibt es verschiedene Videos, in denen er Luxusprodukte wie Zigarren und Spirituosen probiert und seine Meinung dazu abgibt. Das Video mit dem Satz „Das ist ein Schmackofatz“ könnt ihr euch hier ansehen, der kultige Satz kommt gegen 25:40:

Der kurze Ausschnitt ist Anfang 2023 zu einem beliebten Meme geworden und findet sich seither immer wieder in Ausschnitten bei Tiktok. Wie in der Netzkultur üblich, gibt es dabei auch zahlreiche Abwandlungen und Bilder zum „Schmackofatz“-Meme.

Anzeige

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Was bedeutet „Schmackofatz“?

Was bedeutet „Schmackofatz“? Das Wort ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für eine leckere Speise. Es handelt sich um ein Substantiv. Im Video gibt Beuthner also an, dass ihm der gerade probierte Rum sehr gut schmeckt. Der Begriff hat eine polnische Herkunft. In der polnischen Sprache bedeutet „smakować“ „schmecken“.

Anzeige

Ein weiterer kurioser Typ, der bei TikTok zu sehen ist:

Was macht der „Schmackofatz“-Mann sonst so?

Daniel Beuthner macht nicht nur YouTube-Videos, sondern ist auch als Ikonologe aktiv. Dazu gibt es Vorträge und Seminare, in denen er zum Beispiel erklärt, wie Unternehmen Bilder besser für sich sprechen lassen oder ihr Image verbessern können. Termine können auf seiner Webseite gebucht werden.

Die Meinungen zu Beuthner und seinen Social-Media-Auftritten gehen weit auseinander. Viele finden seinen „Schmackofatz“-Spruch einfach lustig. Andere finden, er macht sich mit seinen Videos lächerlich („Der Vogel hat doch einen kompletten Dachschaden“, Quelle: YouTube), während wiederum viele andere Internetnutzer sich über seine Einschätzungen zu Zigarren, Rum, Whiskey und mehr freuen und gebannt lauschen („Mal wieder eine Freude auf der Couch zu liegen und diesem Video zu lauschen“, Quelle: YouTube).

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige