Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Sparen
  3. Kaufberatung
  4. Die besten Seniorenhandys: Dieses Smartphone werden Oma und Opa lieben

Die besten Seniorenhandys: Dieses Smartphone werden Oma und Opa lieben

Ob als einfaches Klapphandy oder Smartphone – Seniorenhandys gibt es in verschiedenen Ausführungen (© Imago / Photothek)

Wer Handys für Senioren sucht, hat unterschiedliche Ansprüche. Bei einem soll das Senioren-Smartphone WhatsApp können, andere suchen einfache Geräte mit großen Tasten und speziellen Notruf-Features. Wir stellen euch verschiedene Geräte im Test vor.

Um mit den Eltern oder Großeltern im Kontakt zu bleiben, ist ein Senioren-Handy eine gute Lösung. Großtasten-Handys mit Notruftasten gibt’s schon für deutlich unter 100 Euro. Andererseits wollen auch ältere Menschen moderne Kommunikationsmethoden nutzen. So besteht auch Interesse an Smartphones für Senioren, die WhatsApp und eine brauchbare Kamera haben, aber ansonsten auf „Schnickschnack“ verzichten und preiswert sind.

Die besten Seniorenhandys unter 300 Euro auf einen Blick

  • GIGA-Tipp Das Doro 6880 (100 Euro bei Amazon) ist nicht nur eine Lösung für Senioren, sondern auch für Digital-Detox-Fans.
  • Preis-Tipp Wer ähnliche Funktionen noch günstiger haben will, greift beim Stiftung-Warentest-Sieger Doro 6040 (65 Euro bei Saturn) zu.
  • Touch- und Tasten-Bedienung? Das ist beim Emporia TouchSmart (125 Euro bei Amazon) möglich.
  • Das Emporia Smart 5 (240 Euro bei MediaMarkt) ist eine intelligente Lösung für ältere Menschen, die nicht auf ein Smartphone verzichten wollen.

Doro 6880: Auch perfekt für Digital Detox

GIGA-Tipp Wir bei GIGA haben uns das Doro 6880 (bei Amazon ansehen) näher angeschaut: Das Klapphandy fällt, anders als das untere 6040, mit seinem großen Außendisplay auf. Damit erkennt man ganz leicht, wer einem per SMS oder Anruf erreichen möchte. Die Tasten sind gut groß und gut zu erreichen. Auf der Tastatur gibt es zusätzlich eine Taste für die Kamera, möchte man spontan ein Foto schießen. Bei der Qualität der Fotos oder Videos ist aufgrund der 2 Megapixel Auflösung noch Luft nach oben.

In das aufgeklappte Handy der Marke Doro wird eine SMS getippt, im hintergrund eine grüne Wiese.
Das Doro 6880 ist sowohl für Senioren als auch für Digital-Detox-Fans geeignet (Bildquelle: GIGA)

Wie bei den anderen Modellen in unserer Auswahl ist auch das Doro 6880 mit einem Hörgerät (M4/T4, M3/T4) kompatibel. Allerdings lässt die Sprach- und Ton-Qualität bei Telefonaten zu Wünschen übrig: Trotz 4G-Konnektivität hatte ich während des Tests immer wieder mit Rucklern oder anderen Störungen während Anrufe zu kämpfen. Dafür hat der Akku einen langen Atem: Einmal Aufladen in der Woche reicht aus – lediglich Telefonate sind Akkufresser. Wie alle anderen Modelle in unserer Übersicht, kann das Handy mit der beiliegenden Tischladestation aufgeladen werden.

Übrigens: Ich habe das Doro 6880 genutzt, um für einige Wochen auf mein Smartphone – aber nicht auf Erreichbarkeit – zu verzichten. Möchte man mal ein Digital Detox einlegen, lohnen sich Seniorenhandys ebenso wie andere Dumbphones.

Vorteile:

  • große Tasten und Notruftaste
  • lange Akkulaufzeit
  • Außendisplay

Nachteile:

  • dürftige Sprachqualität bei Telefonaten
  • schlechte Kameraqualität
Doro 6880 jetzt ab 97,99 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.04.2024 17:00 Uhr
Abmessungen107 × 56 × 21 mm
Technologie und Hörgeräte4G und T4/M4, M4/T4
Speicher128 GB per Micro-SD

Doro 6040: Der günstige Testsieger

Preis-Tipp Auch das Doro 6040 (bei Saturn ansehen) ist ein Mobiltelefon im Klapp-Format. Die Stiftung Warentest bewertet es mit „Gut“(Note 2,4), womit es sich den ersten Platz in der Kategorie „Einfach-Handys“ mit dem Tiptel Ergophone 6420 (bei Otto ansehen) teilt.

Ein aufgeklapptes Seniorenhandy der Marke Doro.
Das Doro 6040 konnte bei Stiftung Warentest unter den Seniorenhandys den Sieg erringen (Bildquelle: Hersteller)

Das Doro 6040 ist das ideale Telefon für Senioren, die nur telefonieren und hin und wieder eine SMS schreiben wollen. Die Tastatur ist übersichtlich, leider sind die Tasten etwas flach, was das Tippen erschweren kann. Praktisch ist die Notruf-Funktion mit GPS-Ortung. Leider gibt es keine Frontkamera. Auch wenn das Doro 6040 bewusst rudimentär gehalten ist, hätte der Hersteller eine bessere Kamera verbauen können.

Vorteile:

  • übersichtliche Tastatur
  • Farbdisplay mit großer Schrift
  • Notruffunktion mit GPS-Ortung

Nachteile:

  • etwas flache Tasten
  • rudimentäre Kamera
Doro 6040 jetzt ab 59,99 € bei Saturn
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.04.2024 14:10 Uhr
Abmessungen106,7 × 57 × 20 mm
Technologie und Hörgeräte2G und T4/M4
Speicher32 GB per Micro-SD

Emporia TouchSmart: Touch und Tasten

Hybrid-Handys verbinden die Vorteile von einfachen Tastentelefonen mit denen von richtigen Smartphones. Das Emporia TouchSmart (bei Amazon ansehen) kann folglich sowohl mit Tasten als auch per Touch-Eingabe bedient werden. Es besitzt WhatsApp, was für viele Senioren den Zugang zu moderner Kommunikation mit Familie und Freunden bedeutet. Man ist endlich nicht mehr aus der Familie-Chatgruppe ausgeschlossen, kann unkompliziert Fotos verteilen und muss auch nicht mehr soviel tippen, da eine Sprachnachricht viel schneller geht.

Das Emporia TouchSmart bietet Tasten und Touchscreen. (Bildquelle: Hersteller)

Dennoch soll an dieser Stelle auch eine Lanze für das Nokia 2720 Flip (bei Otto ansehen) gebrochen werden, das wir in unserem separaten Artikel lobend erwähnen. Das Nokia kann zwar nicht per Touchsteuerung bedient werden, hat aber eine um bis zu 50% längere Akkulaufzeit als das Emporia TouchSmart. Ein Blick lohnt sich also definitiv.

Vorteile:

  • Kombination aus Touchscreen und Tastatur
  • WhatsApp und Notruf-Funktion vorhanden
  • Außendisplay mit nützlichen Infos

Nachteile:

  • schlechte Displayaufllösung
  • Akku-Laufzeit könnte länger sein
EMPORIA TOUCHsmart jetzt ab 119,99 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.04.2024 12:49 Uhr
Abmessungen114 × 57 × 21 mm
Technologie und Hörgeräte4G und T4/M4
Speicher8 GB ROM (erweiterbar auf 64 GB)

Emporia Smart 5: Ein wirklich smartes Smartphone

Wir schließen unsere Übersicht mit einem weiteren Emporia-Handy ab – dieses Mal ein Smartphone: Das Emporia Smart 5 ist eine moderne Lösung für ältere Menschen, die gern ein Smartphone nutzen möchten, um mit ihren Liebsten in Kontakt zu bleiben. Einziger wirklicher Nachteil: Das Smartphone wird mit Android 10 ausgeliefert – das Betriebssystem ist also nicht mehr ganz aktuell.

Das Emporia Smart 5, ein Senioren-Smartphone.
Das Emporia Smart 5 ist eine praktische Alternative für Senioren, die nicht auf ein Smartphone verzichten wollen (Bildquelle: Hersteller)

Auf dem Smartphone ist WhatsApp gleich vorinstalliert, wobei man Texte auch per Spracheingabe formulieren kann. Mit der Dreifach-Kamera (13 Megapixel, 2 Megapixel und 2 Megapixel) können schöne Momente festgehalten und mit den Kontakten geteilt werden. Außerdem gibt es auf dem Emporia Smart5 Google Assistant, einen vorinstallierten QR-Scanner und eine NFC-Funktion, die beispielsweise bargeldloses Bezahlen möglich macht.

Praktisch: Möchte man keine „normale“ Rückseite, wechselt man diese mit dem beigelegten interaktiven Smartcover aus, dass die Vorderseite schützt. Wichtige Funktionen für Anrufe, Kamera und Taschenlampe kann man dann über das Cover trotzdem weiterhin bedienen und es besitzt eine Notruftaste. Für noch mehr Schutz ist das Emporia Smart 5 vor Staub und Spritzwasser geschützt nach IP54-Zertifizierung.

Vorteile:

  • NFC und WhatsApp vorinstalliert
  • praktisches Smartcover mit Notruftaste
  • Schutz vor Staub und Spritzwasser nach IP54-Zertifizierung

Nachteile:

  • Auslieferung mit Android 10
Emporia Smart 5 jetzt ab 199,00 € bei MediaMarkt
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.04.2024 13:52 Uhr
Display-Diagonale5,5 Zoll
Technologie und Hörgeräte4G und T4/M4
Speicher32 GB ROM (erweiterbar auf 256 GB)

Die besten Seniorenhandys: So haben wir ausgewählt

Bei Seniorenhandys konkurrieren viele Handy-Modelle miteinander. Für die passende Auswahl haben wir uns zum Teil an unseren eigenen Tests orientiert, andererseits auch an den Ergebnissen von Stiftung Warentest. Ebenso hatten Wertungen von Nutzerinnen und Nutzern Einfluss auf die Auswahl. Letztere waren hilfreich, weil sie nicht nach eher wenig aussagenden Benchmark-Zahlen und anderen Laborwerten urteilten, sondern individuelle Eindrücke betonen.

Quelle: Stiftung Warentest (Ausgabe 3/2021)

Mit unserer Recherche wollen wir euch passende Produkte empfehlen und Fehlkäufe vermeiden. Euer Vertrauen ist uns wichtig – deshalb könnt ihr euch auf uns verlassen.

In einem separaten Artikel erfahrt ihr, wie wir Produktempfehlungen und Tests handhaben:

Ich selbst beschäftige mich seit Jahren mit Handys und Smartphones. Von den Nokia-Klassikern über die ersten Klapp- und Schiebehandys bis hin zu Smartphones haben mich alle Generationen fasziniert. Persönlich sind mir nicht nur technische Innovationen, sondern auch Nachhaltigkeit wichtig.

Zum Schluss noch ein Hinweis zu den Preisen: Bei Handys und Smartphones ist immer wieder mit starken Preisschwankungen zu rechnen. Sobald eine neue Generation erscheint, kann die Vorgängerserie schnell einen Preisverfall erleiden, wodurch bisher zu teure Modelle plötzlich in das persönliche Budget passen. Auch Deal-Events wie Black Friday oder Cyber Monday haben einen starken Einfluss auf die Preise. Wir halten euch in unserer Deal-Übersicht über aktuelle Angebote auf dem Laufenden, ein regelmäßiger Blick auf tagesaktuelle Angebote lohnt sich!

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige