Mit dem Angebot von „RTL+“ Premium könnt ihr die Sender der RTL-Gruppe online sehen und zudem auf viele exklusive Inhalte zugreifen. Dabei lassen sich die Sendungen nicht nur auf einem mobilen Gerät oder am PC einschalten, sondern „RTL+“ (ehemals TVNOW) auch auf dem Fernseher per Smart-TV-App oder Streaming-Gerät empfangen – die Details erfahrt ihr hier bei GIGA.

 
RTL+ (ehemals TVNOW)
Facts 

Da sich bei den Smart-TVs bisher kein Standard durchgesetzt hat, stehen App-Entwickler immer vor einem gewissen Problem, wenn es um die Unterstützung des „schlauen Fernsehers“ geht. Auch die Browser der Smart-TVs haben häufig mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen und sind für viele Streamingdienste nicht nutzbar. „RTL+“ bietet für einige Smart-TVs bereits eine App an, Besitzer eines inkompatiblen Fernsehers müssen auf Alternativen zurückgreifen.

Hinweis: Für die Nutzung der „RTL+“-App auf dem Fernseher ist eine Premium-Mitgliedschaft zwingend notwendig.

Das Angebot von „RTL+“ ist breit gefächert (Bildquelle: TVNOW, RTL-Group SA)

Die kompatiblen Smart-TVs

Mittlerweile gibt es die „RTL+ Premium“-App auf verschiedenen Smart-TV-Betriebssystemen. Ihr solltet sie auf den folgenden Fernsehern im jeweiligen App-Store finden:

  • Android-TV-Geräte (ab Version 5.1)
  • Blaupunkt (Android 2K & 4K)
  • Hisense (HbbTV ab 2018)
  • LG (HbbTV ab 2016, WebOS 5/6 ab 2020)
  • Panasonic (HbbTV ab 2018)
  • Philips (HbbTV ab 2019)
  • Samsung (HbbTV ab 2016, Tizen ab 2017)
  • Sharp (Android 2K & 4K)
  • Sony (HbbTV ab 2016)

Findet ihr die App nicht im App Store eures Smart-TVs, müsst ihr auf eine der unten stehenden Alternativen zurückgreifen.

RTL+

RTL+

RTL interactive GmbH

Ein Überblick über die verschiedenen TV-Streaming-Angebote in Deutschland findet ihr in folgendem Video:

TECH.tipp: Live-TV am Laptop, Smartphone und Tablet verfolgen Abonniere uns
auf YouTube

„RTL+“ auf jedem Fernseher

Wenn euer Smart-TV nicht mit der „RTL+ Premium“-App kompatibel ist, bedeutet das aber nicht, dass ihr den Streamingdienst überhaupt nicht auf dem Fernseher nutzen könnt. Mit einem unterstützten Streaming-Gerät schaut ihr die Inhalte von „RTL+“ auch auf einem gewöhnlichen Fernseher. Wir haben euch hier die aktuellen Möglichkeiten zusammengefasst, wie ihr „RTL+“ doch auf eurem großen Bildschirm seht:

Streaming-Geräte

Der Amazon Fire TV Stick ist wahrscheinlich die weitverbreitetste und eine der kostengünstigsten Möglichkeiten, um eurem Fernseher noch ein paar zusätzliche Tricks beizubringen. Aber auch die andere Streaming-Sticks und Set-Top-Boxen unterstützen RTL+:

  • Fire TV Stick, Box & Cube
  • Apple TV (ab der 4. Generation)
  • Magenta TV Stick
  • Roku Streambar, Streaming Stick & Express HD/4K

 

Smart-Receiver

Für die aktuellen Receiver von Sky, Telekom, Unitymedia oder Vodafone gibt es ebenfalls die „RTL+“-App. Die folgende Geräte werden unterstützt:

  • Sky Q Receiver
  • Telekom Magenta TV Box & Receiver (201, 401 & 601 Sat)
  • Unitymedia HD Receiver oder Horizon HD Receiver/Recorder
  • Vodafone GigaTV Box und (U)HD-Receiver

Mit dem Handy übertragen

Wer ein iPhone oder iPad hat, kann die Inhalte von „RTL+“ über AirPlay auf ältere Apple-Geräte übertragen und so auf den Fernseher bringen. Aber auch mit einem Android-Gerät und Googles Chromecast könnt ihr die Videoinhalte vom Smartphone auf den Fernseher „beamen“.

Laptop/PC

Wenn ihr einen Wohnzimmer-PC besitzt oder euren Laptop einfach per HDMI-Kabel an den Fernseher anschließt, könnt ihr RTL+ unter Windows und macOS auch über die folgenden Browser nutzen:

  • Microsoft Edge (ab Version 96)
  • Mozilla Firefox (ab Version 94)
  • Google Chrome (ab Version 95)
  • Opera (ab Version 78)
  • Safari (ab Version 9)
  • Internet (ab Version Explorer 11.0)

Wie schaust du Filme & Serien?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.