AirPods für 700 Dollar: So teuer verkauft nicht mal Apple die Bluetooth-Ohrhörer

Holger Eilhard

Regulär kosten die AirPods bei Apple rund 180 Euro. Wer sich jedoch nicht mit dem Einheitsweiß zufriedengeben will, kann bei einem Drittanbieter auch ein Vielfaches für ein Paar der Edel-Ohrstöpsel ausgeben.

AirPods für 700 Dollar: So teuer verkauft nicht mal Apple die Bluetooth-Ohrhörer
Bildquelle: GIGA.

AirPods von Caviar: Luxusvarianten von Apples Ohrhörern aus Russland

Ein Detail, das immer wieder an Apples AirPods kritisiert wird, sind die limitierten Optionen der vollständig kabellosen Bluetooth-Ohrhörer. Die AirPods sind seit dem Verkaufsstart im Dezember 2016 von Apple ausschließlich in weiß mit einem ebenfalls weißen Lade-Case verfügbar.

Caviar, ein Hersteller von Luxusversionen von Apples Geräten, hat die Lücke erkannt und bietet drei eigene Interpretationen der AirPods an: AirPods Red, Carbon und Black. Das Case wird ebenfalls in der passenden Farbe geliefert und weist das Logo des russischen Herstellers auf.

An den Funktionen der AirPods oder der Hülle ändert der Hersteller nichts. Es geht hier ausschließlich ums Äußere für das gut betuchte Klientel.

Auch nach mehr als zwei Jahren sind die derzeit angebotenen AirPods weiterhin aktuell, hier unser Test:

Apple AirPods im Test.

AirPods für mehr als 700 Dollar

„Gut betucht“ sind hier die Schlüsselwörter, denn wer sich mit roten oder schwarzen AirPods von der breiten Masse abheben will, muss dafür bis zu 700 US-Dollar hinblättern. Lediglich die schwarze Version, Caviars AirPods Black, ist mit 580 US-Dollar etwas günstiger.

Caviar ist bekannt dafür beispielsweise reguläre Smartphones – wie das iPhone XS oder das Galaxy Note 9 – mit goldenem Zubehör zu versehen. Das Resultat ist dann etwa ein iPhone XS Max, welches mit einer mechanischen Uhr auf der Rückseite ausgestattet wurde und dann für mehr als 23.000 US-Dollar im Angebot ist.

So schaut das iPhone XS mit mechanischer Uhr von Caviar aus – faszinierend: 

Bilderstrecke starten
22 Bilder
iPhone XS mit Präzisionsuhrwerk: Von diesem Apple-Smartphone träumen die Reichen dieser Welt.

Es bleibt zu hoffen, dass Apple mit der nächsten AirPods-Generation das eigene Angebot erweitert und die Ohrhörer direkt ab Werk auch in „Space Grau“ anbietet. Einigen Gerüchten zufolge könnten die neuen AirPods bereits in einigen Wochen vorgestellt werden. Andere Meldungen sprechen hingegen erst von einer Vorstellung im kommenden Herbst.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung