Ihr wollt bei sommerlichen Temperaturen mit etwas Musik am Baggersee den Tag genießen, habt aber keinen tragbaren Lautsprecher, sondern nur einen Amazon Echo Dot der 4. Generation zuhause? Wie ihr den stationären Stubenhocker ohne jeglichen Kabelsalat auch unterwegs nutzen könnt, erfahrt ihr hier.

 
Amazon Echo
Facts 
Amazon Echo

 

Die meisten der hier angeführten Lösungen funktionieren nur mit den neuesten Generationen von Echo, Echo Dot sowie Echo Show. Falls ihr einen Echo Studio besitzt, so könnt ihr diesen leider nicht auf Reisen mitnehmen. Besonders handlich ist der High-Fidelity-Lautsprecher aus dem Hause Amazon aber ohnehin nicht.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Kompletten Verlauf bei Alexa löschen

Alexa unterwegs verwenden – geht das?

Leider muss Alexa ständig mit dem Internet verbunden sein, am See ist in den meisten Fällen allerdings kein WLAN-Netz gegeben. Als Lösungen bieten sich einerseits mobile Hotspots an, andererseits könnt ihr mit einem guten Handyvertrag auch euer Smartphone als Hotspot nutzen.

Echo Dot (4. Generation) | Smarter Lautsprecher mit Alexa | Anthrazit

Amazon Echo: mobilen Akku nachrüsten

Aufgrund der großen Nachfrage von Seiten der Kunden haben es sich verschiedene Hardware-Hersteller zur Aufgabe gemacht, einen Akku-Sockel für die kleineren Echo-Lautsprecher zu schaffen. Mitunter am beliebtesten sind die Modelle von Mission Cables. Der Hersteller bietet sowohl für den neuesten Echo als auch für Echo Show (bei Amazon ansehen) kompakte Akkus. Auch die Marke GGMM kann mit ihren Lösungen für Echo Dot (bei Amazon ansehen) und Echo Show angesichts hervorragender Rezensionen sichtlich überzeugen.

Achtet vor dem Kauf unbedingt darauf, für welche Geräte genau die Powerbank geeignet ist. So ist der Akku-Sockel von GGMM nur für den 328 Gramm schweren Echo Dot der 4. Generation geeignet, nicht jedoch für den Echo mit seinen 970 Gramm.

Auch für ältere Geräte aus der Echo-Familie gibt es noch Batterie-Lösungen:

  • Echo der 1. Gen: Für knapp 40 Euro bekommt ihr einen externen Echo-Akku mit 10.000 mAh von reVolt (bei Amazon ansehen).
  • Ebenso viel Power gibt es auch für den Echo Dot der 3. Generation: Batterie-Sockel von PlusAcc (bei Amazon ansehen).
  • Auch Besitzer der 2. Echo-Dot-Generation gehen dank der Powerbank von Hama (bei Amazon ansehen) nicht leer aus, auch wenn die Sound-Qualität hier nicht sonderlich überzeugt.

Amazon Echo mit Powerbanks verbinden

Das Anschließen der Powerbanks mit dem Amazon Echo gestaltet sich angenehm unkompliziert: Zur Installation koppelt ihr einfach den Echo-Lautsprecher mit dem DC-Adapter des Akkus. Stellt dazu das Echo-Gerät einfach auf die Kontaktstifte der Powerbank oder steckt, wenn nötig, das Ladekabel ein. Beim Echo-Sockel von Mission Cables könnt ihr den Amazon-Lautsprecher zudem mit einer Sicherheits-Schraube befestigen.

Folgt in jedem Fall der beiliegenden Bedienungsanleitung, solltet ihr nicht weiter wissen.

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.