BackUp Maker

Marco Kratzenberg

Clevere, umfangreiche Profi-Lösung für Backups. BackUp Maker erstellt komprimierte Backups und kann sie auf der Festplatte, auf CD/DVD oder sogar per FTP im Internet speichern. Für Privatanwender kostenlos!

Jeder, einfach jeder sollte regelmäßig ein Backup der Daten machen, deren Verlust für ihn ein Problem wäre. Mobile Festplatten sind billig geworden und DVDs sind mittlerweile Cent-Artikel. Man kann sich also nicht auf fehlenden Speicherplatz herausreden. Was man dazu allerdings auch benötigt, ist ein anständiges Backup-Programm, dass diese lästige Pflicht so einfach und effektiv wie möglich macht. Genau so ein Programm ist der BackUp Maker der Firma Ascomp.

backup-maker-wizard

BackUp Maker macht es uns einfach!

Wichtige Eckpunkte müssen vorhanden sein, damit ein Backup auch wirklich funktioniert. Eines der größten Probleme ist beispielsweise, dass immer gerade die Daten von dem Tag fehlen, die man dringend gebraucht hätte. An dem Tag wurde einfach vergessen, den Knopf zu drücken.

  • Ein Backup muss so einfach wie möglich sein – nach Möglichkeit automatisch ablaufen, ohne dass noch jemand irgendetwas dazu tun muss.

Diese Bedingung erfüllt der BackUp Maker problemlos. Das Programm lässt sich so einstellen, dass es beim Booten startet und die Backup-Aufträge können so fein abgestimmt werden, dass sie immer zum gewünschten Zeitpunkt von allein starten. Und hat man es mal vergessen, so lässt sich BackUp Maker auch so konfigurieren, dass vergessene Backups automatisiert nachgeholt werden. Praktische Funktionen sind in diesem Zusammenhang beispielsweise:

  • Automatisches Backup beim Starten oder Beenden von Windows
  • Automatisches Backup, sobald ein bestimmtes USB-Laufwerk angeschlossen wird.
  • Sicherung zu bestimmten Uhrzeiten.
  • Sicherung in regelmäßigen Abständen, die minutengenau einstellbar sind.

Damit sich nicht zu viele platzfressende Komplettsicherungen ansammeln, kann man auch festlegen, dass nach der ersten Vollsicherung nur noch partielle Speicherungen vorgenommen werden. Diese bestehen dann nur noch aus geänderten Daten seit der letzten Sicherung. So verfügt man immer noch über einen kompletten Datensatz, kann aber den Platzbedarf und die Geschwindigkeit der Backups drastisch reduzieren.

Die gesicherten Dateien werden jeweils als ein ZIP-Archiv zusammengefasst. Dieses lässt sich auch mit einem Passwort sichern, das wahlweise sogar eine Verschlüsselung bis zu AES 256 haben kann. Damit muss man auch nicht befürchten, dass jemand an die Daten kommt, wenn er zufällig einen Backupdatenträger in die Finger bekommt.

Extrem praktisch sind hier die angebotenen Ziele der Sicherung. Neben einem Backup auf einer beliebigen Festplatte, sind auch Backups direkt auf CDs oder DVDs möglich. Und wer eigenen Webspace sowie genügen Platz dort hat, kann die Zugangsdaten eines FTP-Zugangs angeben und seine Daten online sichern. Das hat den Vorteil, dass sie auch andernorts erreichbar sind.

Fazit:

Der BackUp Maker sorgt dafür, dass wirklich einfach jeder auf einfachste Weise Backups durchführen kann. Vorbei die Zeiten, in denen man noch behaupten konnte, dass Vergesslichkeit oder Platzmangel eine Datensicherung verhindert haben. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Dass das Programm für Privatanwender kostenlos ist, ist ein lobenswertes Vermarktungsprinzip.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* Werbung