Facebook Messenger für Android

Philipp Gombert 2

Facebook ist weitaus mehr als ein soziales Netzwerk. Mit dem Messenger bietet das Unternehmen seit geraumer Zeit eine separate App für Privatnachrichten an. Die Notwendigkeit eines Facebook-Accounts besteht nicht mehr — mit WhatsApp als Vorbild möchte man eine Alternative zur herkömmlichen SMS etablieren.

Messenger
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos

Im August 2014 verärgerte Facebook die eigenen Nutzer mit einer gewagten Entscheidung: App und Messenger wurden getrennt. Wer unter Android oder iOS weiter über das soziale Netzwerk kommunizieren wollte, wurde zum Umstieg auf eine separate Anwendung gedrängt. Nutzer reagierten verärgert, doch konnte Facebook den Messenger über die Zeit deutlich weiterentwickeln. Mittlerweile ist der Funktionsumfang stark gewachsen, zumal ein Wechsel zwischen den getrennten Anwendungen aufgrund der guten Verknüpfung reibungslos verläuft.

Beim ersten Start bedarf es nicht mehr zwingend einer Anmeldung mit dem eigenen Facebook-Konto. Mittlerweile kann die Nachrichten-App auch ohne einen entsprechenden Account genutzt werden. Dabei müssen Nutzer den vollständigen Namen sowie die Telefonnummer angeben. Zum Adressbuch-Abgleich ist man in diesem Fall geradezu gezwungen — mehr Datenschutz zählt somit nicht als Grund für die neue Login-Methode. Offenbar möchte das Unternehmen den Messenger zunehmend vom eigentlichen Netzwerk abkapseln — WhatsApp, das seit 2014 ebenfalls zu Facebook gehört, dient womöglich als Vorbild.

Funktionen im Überblick

  • fbmessenger
    Nachrichten: 
    Die Chat-Funktion ist natürlich der Kern eines jeden Messengers. Auf der Startseite seht ihr eure letzten Unterhaltungen. Neben Textnachrichten können unter anderem auch Bilder, Sticker, Videos und Sprachnachrichten versendet werden.
  • (Video-)Telefonate: Telefonate sind in Sprach- sowie Videoform möglich und lassen sich entweder über einen separaten Tab oder aus einer Konversation heraus starten.
  • Gruppenchats: Einer Unterhaltung können mehrere Personen hinzugefügt werden.
  • Verknüpfungen: Der Messenger kooperiert mit Spotify, Dropbox, GIF Keyboard und GIPHY. Nutzer können Songs, Dateien oder GIF-Animationen aus besagten Anwendungen mit Freunden teilen, ohne den Messenger verlassen zu müssen.
  • Benachrichtigungen: Für jede Person stehen unterschiedliche Einstellungen hinsichtlich der eingehenden Benachrichtigungen zur Auswahl.
  • Android-Wear-Support: Der Facebook Messenger unterstützt auch Googles Smartwatch-Plattform, sodass eingehende Benachrichtigungen auch auf der Smartwatch angesehen und beantwortet werden können.
Bilderstrecke starten
31 Bilder
30 Aprilscherze, auf die wir dieses Jahr FAST reingefallen wären.

Chatsymbole: Konversationen überall

Mithilfe der sogenannten „Chat Heads“ bleibt eine Unterhaltung stets geöffnet. Verlasst ihr den Messenger während einer laufenden Konversation, erscheint ein kleiner Kreis, der sich über andere Anwendungen legt und damit immer zu sehen ist. Mit einem Tap auf den Kreis öffnet sich ein Fenster mit der entsprechenden Unterhaltung. Zieht man das Chatsymbol an den unteren Displayrand, wird es gelöscht. Nutzer müssen damit nicht ständig die Anwendung wechseln und können von überall auf Nachrichten antworten.

Messenger: Kostenlos für Android und im Web

Wie die Facebook-App ist auch der Messenger kostenlos im Play Store verfügbar. Auf der zugehörigen Webseite können Konversationen auch im Browser geöffnet werden — Facebook selbst muss hier nicht geöffnet sein.

Facebook Messenger: App-Download für verschiedene Plattformen

Messenger
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
Messenger
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Zur Webversion des Facebook Messengers *

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Es gibt unzählige soziale Netzwerke im Internet. Facebook, Twitter, Instagram und noch viele mehr. Wir wollen wissen, wie oft ihr die verschiedenen Netzwerke nutzt!

Weitere Themen

Alle Artikel zu Facebook Messenger für Android

  • Facebook-Skandal zeigt: iPhones sind besser als Android-Smartphones

    Facebook-Skandal zeigt: iPhones sind besser als Android-Smartphones

    Mark Zuckerberg weiß, wen du letzten Sommer angerufen hast: Facebook sammelte unter Android jahrelang Telefonprotokolle, Kontakt-Infos, SMS und Kalendereinträge. Ein Skandal, der iPhone-Besitzer ein entspanntes Lächeln auf das Gesicht zaubert – sie sind nicht betroffen. Sind die Android-Benutzer selbst schuld?
    Stefan Bubeck 1
  • Facebook Messenger Symbole: Was bedeuten Haken, Kreise & Punkte?

    Facebook Messenger Symbole: Was bedeuten Haken, Kreise & Punkte?

    Jeder Messenger benutzt seine ganz eigene Symbolik. Die einen informieren euch über den Mitteilungsstatus einer Nachricht mit Häckchen, die nächsten mit Kreisen und wieder andere mit einem kleinen Briefumschlag als Symbol. Was die verschiedenen Facebook-Messenger-Symbole bedeuten, zeigen wir euch in folgendem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann 3
  • Facebook: Namen ändern -  Wie geht das und wie oft? Anleitung

    Facebook: Namen ändern - Wie geht das und wie oft? Anleitung

    In Zeiten von Datenschutzdebatten und Online-Stalkern möchte nicht jeder seine Identität im Netz offen legen. Auch wenn Facebook in seinen Nutzungsbedingungen die Angabe des echten Namens verlangt, nutzen viele das sozialen Netzwerk mit einem Fakenamen oder zumindest mit einer abgewandelten Form des eigenen Namens. Wie ihr euren Facebook Namen ändern könnt, erfahrt ihr hier.
    Martin Maciej 1
  • Facebook Messenger Spiele: Snake, Pac-Man & Co. gegen Freunde spielen

    Facebook Messenger Spiele: Snake, Pac-Man & Co. gegen Freunde spielen

    Wer schnell mal eine Runde Snake, Pac-Man, Arkanoid oder Space Invaders spielen möchte, braucht keine weiteren Apps oder gar Emulatoren auf seinem Smartphone zu installieren – das öffnen des Facebook Messengers reicht vollkommen. Neben den Spieleklassikern gibt es bei den Facebook Messenger Spielen aber auch neuere Titel wie Cooking Mama, Cut the Rope 2 oder Jewel Academy die man auf Highscore-Jagd gegen seine Freunde...
    Thomas Kolkmann 1
  • Facebook Messenger jetzt mit Reaktionen und „@-Mentions“

    Facebook Messenger jetzt mit Reaktionen und „@-Mentions“

    Facebook hat seiner Messenger-App neue Funktionen hinzugefügt. Ähnlich wie in anderen Messenger-Apps können Benutzer jetzt auf Nachrichten mit Emojis antworten. Mit „@“ lassen sich Personen in Gruppen-Chats jetzt außerdem direkt ansprechen.
    Florian Matthey 1
  • Facebook Messenger Day: Vergängliche Storys im Messenger

    Facebook Messenger Day: Vergängliche Storys im Messenger

    Wer dieser Tage den Facebook-Messenger öffnet, wird in der unteren Symbol-Leiste ein neues Icon sehen. Zuletzt war dort die Sonne zu sehen, derzeit strahlt dort ein Blümchen. Hierhinter versteckt sich die neue Facebook-„Messenger Day“-Funktion. Erfahrt hier, was dahinter steckt und was man damit anstellen kann.
    Martin Maciej
  • Facebook: (Ton-) Autoplay bei Videos deaktivieren (Android, iPhone, iPad und PC)

    Facebook: (Ton-) Autoplay bei Videos deaktivieren (Android, iPhone, iPad und PC)

    Wer sich durch seinen Facebook-Feed scrollt, wird das eine oder andere Mal durch die automatische Wiedergabe von Videos erschreckt. Insbesondere, wer einen langsamen Rechner hat oder den Datenverbrauch schonen möchte, sollte die automatisch abspielenden Videos bei Facebook  deaktivieren. Seit Mitte Februar wird im Newsfeed sogar zudem Ton automatisch abspielen. Auch den Autostart des Sounds könnt ihr abstellen.
    Martin Maciej
  • Facebook Messenger am PC: So chattet ihr am Rechner ohne Browser

    Facebook Messenger am PC: So chattet ihr am Rechner ohne Browser

    Wer den Facebook Messenger zu seinen Hauptkommunikationsmitteln zählt, würde den Chat-Dienst wahrscheinlich auch gerne als Stand-Alone-Programm auf seinem PC wissen. Eine offizielle Desktop-Anwendung für verschiedene Betriebssyteme gibt es bisher jedoch nicht. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, den Facebook Messenger am PC zu verwenden, ohne sich im Browser auf dem sozialen Netzwerk einzuloggen, wie wir euch in...
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link