Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. WhatsApp aufgebohrt: Messenger erreicht ganz neues Level

WhatsApp aufgebohrt: Messenger erreicht ganz neues Level

Ein großes WhatsApp-Update für Videotelefonie stht an. (© IMAGO / Panthermedia)
Anzeige

WhatsApp rüstet auf: Mit neuen Features macht der beliebte Messenger einen großen Schritt hin zum Werkzeug für Videokonferenzen. Bis zu 32 Personen können teilnehmen und auch der eigene Bildschirm lässt sich bei Bedarf teilen – nicht nur auf dem Handy.

WhatsApp: Großes Update für Videotelefonie

Als Tool für Videokonferenzen ist WhatsApp bisher nicht in Erscheinung getreten. Das ändert sich jetzt: In den kommenden Wochen rollt WhatsApp ein großes Update aus, das vor allem Nutzer von Videochats ansprechen dürfte. Künftig können bis zu 32 Personen gleichzeitig in einem WhatsApp-Videoanruf kommunizieren.

Anzeige

Diese Erweiterung der Videofunktion gilt sowohl für die mobile App auf dem Smartphone als auch für die Desktop-Version des Messengers. Besonders praktisch: Aktive Gesprächspartner werden während eines Anrufs in der Videodarstellung hervorgehoben und automatisch nach vorne gerückt. Das ist zwar keine Erfindung von WhatsApp, macht aber Gespräche mit mehreren Personen auf jeden Fall angenehmer.

Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, bei Videokonferenzen den eigenen Bildschirm inklusive Ton zu teilen. So können Nutzer beispielsweise Filme oder Präsentationen gemeinsam anschauen und besprechen. Auch das Zeigen von Inhalten auf dem eigenen Handy wird noch einfacher. Wie die Videokonferenzen selbst wird die Funktion sowohl auf Smartphones als auch auf Rechnern verfügbar sein.

Anzeige

Kennt ihr schon die Videobotschaften von WhatsApp?

WhatsApp: Videobotschaften verschicken Abonniere uns
auf YouTube

WhatsApp: Klarer Ton dank neuem Codec

Um die Qualität von Audio- und Videotelefonaten zu verbessern, hat der Messenger kürzlich den Codec Mlow eingeführt. Dieser kann laut WhatsApp auch in lauten Umgebungen störende Hintergrundgeräusche und Echos effektiv reduzieren. Von der besseren Qualität sollen auch Nutzer mit langsamer Internetverbindung profitieren (Quelle: WhatsApp-Blog).

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige