iTunes: Songtexte einfügen, so gehts

Sebastian Trepesch 5

Zwar wird Apple Music zukünftig Songtexte in der Musik-App des iPhones anzeigen. Mit einem kleinen kostenlosen Tool lassen sich Lyrics aber auch für die eigene iTunes-Mediathek in die Songdateien schnell und einfach laden.

Nettes Bonbon in den Neuerungen von Apple Music im kommenden iOS 10: Neben den Designänderungen wird der Musikdienst auf iPhone, iPad und Mac auch Songtexte anzeigen. Wer Apple Music aber nicht nutzt oder seine Systeme mangels Kompatibilität nicht aktualisieren kann, der möge sich unseren App-Tipp ansehen:

Songtexte automatisch in iTunes-Dateien laden

Wir verwenden das kostenlose Tool Singer Song Reader, welches übrigens erst jetzt im Juni eine kleine Aktualisierung bekommen hat. Wird ein Song in iTunes auf dem Mac abgespielt, sucht Singer Song Reader automatisch den Text aus dem Web. Auf Wunsch kann er in die Songdatei geladen werden.

  • Erlaube in den Systemeinstellungen des Mac -> Sicherheit die Installation von Apps fremder Entwickler.
  • Lade Singer Song Reader von der Entwicklerwebseite und öffne die Datei.
  • Verschiebe die App in den Programme-Ordner und öffne sie.

Starte nun einen Song in iTunes, und die App lädt den Songtext. Tippst du oben links auf das Pfeil-Symbol, wird der angezeigte Text in die Song-Datei geschrieben. Auch eine Autosave-Einstellung gibt es.

songtexte-itunes-mac-song-reader

Weitere Hinweise zum Programm finden sich im mit der App heruntergeladeten Ordner.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
iTunes 12.4: Die Neuerungen vorgestellt

Songtexte auf dem iPhone und in iTunes anzeigen

Die gespeicherten Songtexte findest du in iTunes für Mac in den Songinformationen – bei markiertem Song z.B. iTunes-Tastenkürzel cmd + i tippen, dann cmd + 3 für den richtigen Reiter. Auf dem iPhone tippst du bei einem spielenden Song auf das große Albumcover.

Apple Music ansehen und abonnieren

ios-10-hey-hi-hello-91120.mp4.

11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten

Über YouTuber scheiden sich bekanntlich die Geister. Das geht weit über ein einfaches „Mag ich“ oder „Mag ich nicht“ hinaus. Wie stimmst du über die kontroversesten Meinungen über YouTuber ab?
Sebastian Trepesch
Sebastian Trepesch, GIGA-Experte für Apple-Produkte und -Software, Fotografie, weitere Technikprodukte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung