Excel: Datum subtrahieren - Einfach und schnell

Jonas Wekenborg 1

Wollt ihr in Excel die Differenz aus zwei verschiedenen Datumsangaben berechnen lassen, gibt es dafür natürlich eine Formel. Wir erklären, wie man in Excel das Datum subtrahieren kann und die Differenz ermittelt.

Excel: Datum subtrahieren - Einfach und schnell

Die Formel, die für den Vorgang benötigt wird, nennt sich DATEDIF() und funktioniert ganz einfach.

DATEDIF(): In Excel Datum subtrahieren

Es gibt unterschiedliche Methoden, Daten voneinander zu subtrahieren. Je nachdem, ob ihr den Unterschied in Tagen oder Monaten ermitteln wollt, oder gar doch mit Jahren, könnt ihr die Formel Datedif() wie folgt benutzen:

datum subtrahieren

Wichtig bei der Formatierung:

Die Datumsangaben müssen im Format Datum, TT.MM.YYYY angelegt werden, während die Formel in Zahl  formatiert sein muss.

Datum subtrahieren in Tagen

  1. Tragt in die erste Spalte stets das Datum ein, das zeitlich vorher liegt
  2. In der zweiten Spalte folgt das Datum des späteren Zeitpunkts
  3. Mit der Formel =DATEDIF(Ax*;Bx*;“d“) berechneet Excel nun die Differenz an Tagen, die zwischen den beiden Daten liegt

*x steht hierbei für die Zeile, in der euer Wert steht. Natürlich ist es ebenfalls möglich, dies aus laufenden Tabellenkalkulationen heraus darzustellen. Werden die Daten in der zeitlichen Reihenfolge vertauscht, schafft es Excel nicht die Daten zu subtrahieren.

Datum subtrahieren in Monaten

Wollt ihr statt der Differenz an Tagen Monate ermitteln, schreibt statt des „d“ in der Formel ein „m“, also:

=DATEDIF(Ax;Bx;“m“)

Gebt ihr stattdessen „ym“ ein, berechnet Excel die Differenz der beiden Daten, ohne auf das Jahr einzugehen.

Datum subtrahieren in Jahren

Habt ihr einen größeren Abstand in den Datumsangaben, lassen sich auch die Jahre in Excel subtrahieren. Gebt dann einfach ein:

=DATEDIF(Ax;Bx;“y“)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* gesponsorter Link