Eine Festplatte formatieren in XP - Für den Verkauf leeren!

Marco Kratzenberg

Wenn wir eine Festplatte formatieren wollen, ist das in Windows XP nicht anders als das Formatieren jedes Datenträgers. Allerdings müssen wir einige Besonderheiten beachten, wenn wir eine Windows XP Festplatte spurenlos reinigen wollen.

Eine Festplatte formatieren in XP - Für den Verkauf leeren!

Das Formatieren beliebiger Datenträger ist unter XP kein Problem – theoretisch. Eigentlich klickt man dazu nur unter Arbeitsplatz das entsprechende Laufwerk mit der rechten Maustaste an und wählt dann im Kontextmenü den Menüpunkt Formatieren.

Festplatte formatieren in XP: Nicht das Bootlaufwerk!

Wir können unter XP alle Festplatten formatieren, aber nicht das Bootlaufwerk. Denn davon wird schließlich gestartet und wie will man eine Platte formatieren, die das Programm enthält, das sie formatieren soll? Das geht nicht und wenn das nötig ist, müssen wir einen komplett anderen Weg wählen.

Wenn wir eine andere Festplatte unter XP formatieren wollen, so ist das kein Problem. Alle angeschlossenen Laufwerke zeigt uns Windows im Fenster Arbeitsplatz an. Wenn wir mit der rechten Maustaste auf ein Laufwerk klicken, dann öffnet sich das Kontextmenü, das u.a. den Menüpunkt Formatieren enthält.

Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster, in dem wir einige Einstellungen vornehmen können. Diese betreffen beispielsweise das Dateisystem (NTFS oder FAT32) oder den zukünftigen Namen der Festplatte. Was dort leider nicht steht, ist „Sicher und gründlich formatieren!“ Dafür hat XP keine Option. Und ebenso wenig ist es möglich, mit dieser Technik das Bootlaufwerk zu formatieren. Denn das wäre, als würde man sich selbst den Boden wegziehen, auf dem man steht. Wer also eine Festplatte in XP formatieren und gleichzeitig dafür sorgen will, dass niemand jemals die Daten darauf wiederherstellen kann, der benötigt Spezialwerkzeuge. Zum Glück gibt es da genügend Tools in der Freeware-Szene.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!

Festplatte formatieren in XP: Sicher löschen!

In den seltensten Fällen will man eine XP-Festplatte formatieren, um ein neues Betriebssystem aufzuspielen. Das erledigt das Setup in der Regel sowieso gleich mit. Wer seine Festplatte formatieren und sein XP damit gleich vernichten will, der hat die Absicht, das System für einen Verkauf zu reinigen. Es sollen alle verräterischen Spuren vom PC verschwinden.

Darik’s Boot and Nuke, abgekürzt DBAN, ist eine geniale Möglichkeit, eine Festplatte auch dann zu formatieren, wenn sich das bootfähige XP noch darauf befindet. Allerdings handelt es sich eben nicht um ein Windows-Programm, das wir einfach so laden können. Stattdessen bekommen wir eine ISO-Datei, die wir erst einmal auf eine CD brennen müssen.

Das Ergebnis ist eine bootfähige CD, die wir eben statt des normalen XP-Betriebssystems starten. Und wenn wir uns wirklich sicher sind, dass wir alle Festplatten im XP-System formatieren wollen, dann geben wir nach dem Start von DBAN einfach das Wort autonuke ein und schicken den Befehl mit Enter ab. Daraufhin wird die gesamte Oberfläche der eingebauten Festplatten mit unsinnigen, zufälligen Zeichen überschrieben. Und wenn DBAN damit fertig ist, werden alle Daten gelöscht. Danach ist die Festplatte sauber und kann mit Sicherheit auch nicht wieder hergestellt werden.

Zum Thema:

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung