OpenOffice: Tabellen einfügen und formatieren

Martin Maciej

Mit dem Textverarbeitungsprogramm Writer aus dem OpenOffice Download lassen sich blitzschnell eigene Dokumente und Texte auf den Bildschirm bringen. Damit die eigenen Werke nicht lediglich Ansammlungen von Buchstaben werden, sollte man sich mit den vielfältigen Funktionen von OpenOffice vertraut machen.

Lesen Sie hier, wie sich mit wenigen Klicks aussagekräftige Tabellen in OpenOffice erstellen lassen. Bevor Sie in OpenOffice eine Tabelle erstellen, sollten Sie bereits einen Plan über die Anzahl der einzufügenden Spalten besitzen. Änderungen an der Tabelle sind jedoch auch noch während der Arbeit ohne Probleme möglich.

So fügen Sie in OpenOffice Tabellen ein

Wählen Sie an der Position, an der die Tabelle eingefügt werden soll, das Menü „Tabelle“ aus der Menüleiste und fügen diese ein. Bevor die Tabelle im Dokument angezeigt wird, benennen Sie die Tabelle noch passend. Zudem können Sie hier angeben, über wie viele Spalten und Zeilen die Tabelle verfügen soll. Setzen Sie den entsprechenden Haken, wenn die ersten Zeilen die Überschrift der Tabelle tragen sollen. In den Tabelleneigenschaften können Sie weitere Merkmale der Tabelle angeben, z. B. das Format und die Ausrichtung. Sie erreichen die Eigenschaften über „Tabelle-Tabelleneigenschaften“ oder per Rechtsklick in die Tabelle und die Auswahl der Option „Tabelle“. Geben Sie hier Eigenschaften des Textes ein, die Größe der einzelnen Spalten, die Art der Umrandung und die Hintergrundfarbe der Tabelle.

Möchte man Text direkt neben eine Tabelle positionieren, ist dies in OpenOffice leider nicht möglich. Es gibt jedoch einen kleinen Trick, mit der man die Beschränkung des Programms ausspielen kann. Dazu wird zu nächst über „Einfügen-Rahmen“ ein Textrahmen erzeugt. In diesen Rahmen gibt man ein beliebiges Zeichen, z. B. ein Leerzeichen ein. Nun fügt man die gewünschte Tabelle ein. Das Zeichen kann nun wieder entfernt werden. Jetzt können Sie den Rahmen samt eingefügter Tabelle an eine beliebige Position in Ihrem Text ziehen. Der Text weicht dabei der Tabellenposition, bleibt jedoch direkt neben dem Rahmen weiter bestehen, ohne einen unnötigen Zeilenumbruch erzeugt zu bekommen.

So lässt sich in OpenOffice eine Tabelle löschen

Falls Ihnen die Tabelle nicht mehr gefällt oder sich im Nachhinein nicht als Textbaustein eignet, kann diese natürlich auch wieder gelöscht werden. Zum Löschen der Tabelle im OpenOffice-Dokument klickt man zunächst auf eine beliebige Stelle in der Tabelle und wählt aus der Menüleiste „Tabelle-Löschen“. Hier kann man vorgeben, ob die gesamte OpenOffice-Tabelle gelöscht werden soll oder lediglich ausgewählte Teile der Tabelle, wie Spalten oder Zeilen.

OpenOffice Tabelle Screenshot

Über das entsprechende Menü können Sie Tabellen in OpenOffice einfügen und auch wieder löschen

Wählen Sie aus dem Tabellen-Menü „Auswählen“-„Tabelle“, so können Sie die Tabelle an einen weiteren Ort kopieren, bzw. ausschneiden und an anderer Stelle wieder einfügen.

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung