1 von 15

OS X El Capitan: Vorteile des bootfähigen USB-Sticks

Die Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks für OS X 10.11 El Capitan, wie auch schon zuvor für OS X 10.10 Yosemite, OS X 10.9 Mavericks und Co. bietet mehrere Vorteile. Beispielsweise zu nennen:

  • Auch ohne Internetverbindung können wir die eigentliche Installation von OS X 10.11 im Anschluss vornehmen. Nützlich bei mehreren Rechnern – beispielsweise im Firmenumfeld in Firmen.
  • Ein Clean Install hinterlässt einen komplett neu aufgesetzten Rechner. Etwaige Probleme werden so ausgeräumt und nicht durch ein normales Update „mitgeschleppt“.
  • Kompatible Macs ohne System erhalten direkt ein aktuelles OS X 10.11 El Capitan – eine vorherige Installation eines Update-möglichen (Mac) OS X entfällt.

Vorweg: Größe USB-Stick und weitere Empfehlungen

Bevor wir starten noch einige wichtige Hinweise. Der USB-Stick sollte eine Speicherkapazität von besitzen – größer ist möglich, jedoch nicht kleiner. Alternativ können wir SD-Karten und oder verwenden. Doch Vorsicht: Alle darauf noch befindlichen Daten gehen unwiderruflich verloren. Ein Backup im Vorfeld empfiehlt sich. Lesenswert: Eine Blick auf unsere allgemeinen Vorbereitungshinweise, bevor wir später im Anschluss zur Installation schreiten.

  • Noch mehr Tipps und Tricks? Aktuelle Aktion: Handbuch zu OS X El Capitan als E-Book zum Sparpreis von nur 3,99 Euro (exklusiv für Leser von GIGA APPLE und nur bis 05.10.2015)

Schritt 1: Automatische Installation von El Capitan abbrechen

Nachdem wir OS X 10.11 El Capitan aus dem Mac App Store heruntergeladen haben, wird sich automatisch das Installationsprogramm öffnen. Ganz Wichtig: Dieses führen wir explizit nicht aus! Wir brechen stattdessen ab (Befehlstaste + Q) und klicken NICHT auf „Fortfahren“.

Hinweis: Nutzer der GIGA-APP klicken bitte auf diese URL des Artikels, um die Fotos der Bilderstrecke sehen zu können.

OS X El Capitan ansehen.