Externe SSDs für den Mac: Aktuelle Bestseller im Überblick

Sven Kaulfuss 1

Viele Macs – vor allem MacBooks – lassen sich heute meist nur noch extern mit Speicher aufrüsten. Waren früher Festplatten hierfür obligatorisch, so treten an deren Stelle neuerdings SSDs. Die aktuellen Bestseller im Überblick – nebst Tipps zum Kauf.

Externe SSDs für den Mac: Aktuelle Bestseller im Überblick
Bildquelle: SanDisk.

Eine SSDs (Solid State Drive beziehungsweise Solid State Disk) speichert Daten allein auf elektronischem Wege, nicht wie bisher Festplatten magnetisch. Ergo: Es gibt keine beweglichen Teile mehr, das Laufwerk ist robuster, geräuschlos und nicht zuletzt viel, viel schneller als normale Festplatten. Größter Nachteil bisher: Der Preis. Doch der sinkt seit Jahren rapide, nicht nur deshalb eigenen sich SSDs nicht nur für den internen Betrieb, sondern mittlerweile auch als externes Speichermedium und Alternative zur Festplatte.

Externe SSDs vs. Externe Festplatten: Wahlhilfe

Apropos: Wann lohnt denn der Kauf einer externen SSD, wann der einer externen Festplatte? Folgende Anwender-Szenarien helfen bei der Wahl:

  • Ich benötige viel Speicherplatz für möglichst wenig Geld! -> Externe Festplatte.
  • Ich arbeite mit großen Dateien (Bilder, Video) direkt auf dem Laufwerk. -> Externe SSD.
  • Ich benötige eine Backup-Lösung zur Datensicherung. -> Externe Festplatte.
  • Ich möchte meine Mediatheken (iTunes und Co.) auslagern. -> Externe Festplatte und externe SSD gleichermaßen geeignet, Entscheidung richtet sich dann noch der Größe der Mediatheken – SSDs jenseits der 1TB sind selten und extrem teuer.
  • Ich benötige ein zweites Startlaufwerk von dem ich aus auch direkt arbeite (OS X Boot-Disk erstellen). -> Externe SSD.
  • Ich nehme meine Daten häufig abseits des Büros mit, es geht auch schon mal ruppiger zu. -> Externe SSD.
Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10: Unsere macOS-Lieblingsfunktionen.

Anschluss der externen SSDs: USB 3.0 und/oder Thunderbolt sollte es sein

usb_thunderbolt

Beachten sollte der Käufer einer externen SSD vor allem die Anschlussart. Die schnellste SSD nützt nichts an einem veralteten USB-2.0-Port, der bremst jeden Geschwindigkeitsvorteil gnadenlos aus. Insbesondere Mac-Nutzer sind betroffen, entschied sich Apple doch erst relativ spät (sukzessive ab Mitte 2012) für das ungleich schnellere USB 3.0. Alternative hier, wenn auch meist teurer: Eine externe SSD mit Thunderbolt. Hat der Mac auch diesen Anschluss nicht, dann genügt in den meisten Fällen der Kauf einer externen und kompatiblen USB-3.0-Festplatte.

Netzteile werden meist nicht benötigt, denn der Strom wird direkt per USB 3.0 oder Thunderbolt mitübertragen, die externen SSDs sind also „bus powered“.

Übrigens: Anwender eines 12-Zoll-MacBooks mit USB-C benötigen noch ein für den Betrieb an ihren Rechner.

Alternative: Externe SSD „Marke“ Eigenbau

ssd_einbau
Eine kostengünstige Alternative zum Erwerb einer fertig konfigurierten, externen SSD ist der Kauf eines Festplattengehäuses und einer standardisierten SSD mit 2,5-Zoll-Formfaktor. Oft benötigen wir für den Einbau noch nicht einmal Werkzeug – siehe hierzu unseren Test. Nachteil: So kompakt wie manche der SSDs hier auf der Seite (Samsung und SanDisk) sind diese selbstgebauten Modelle nicht, gibt das SATA-Laufwerk doch die Größe vor.

Externe SSD: Aktuelle Bestseller (Top 10)

Folgend finden unsere Leser eine Auflistung der gegenwärtig meistgekauften, externen SSDs. Die Daten beruhen auf Angaben des Onlineversenders Amazon und sind als Momentaufnahme zu verstehen. Bei Amazon selbst gibt’s zudem die erweiterte .

Externe SSDs (Top 100) *

s_t1
Platz 1: Samsung SSD T1 Serie 250GB

Kapazität: 250 GB Anschlüsse: USB 3.0 Besonderheiten: 3D V-NAND Technologie, optionaler Passwortschutz mit Hardware-Verschlüsselung Aktueller Preis: 111 Euro

s_t1
Platz 2: Samsung SSD T1 Serie 500GB

Kapazität: 500 GB Anschlüsse: USB 3.0 Besonderheiten: 3D V-NAND Technologie, optionaler Passwortschutz mit Hardware-Verschlüsselung Aktueller Preis: 198,99 Euro

sandisk_ssd
Platz 3: SanDisk Extreme 500 240GB

Kapazität: 240 GB Anschlüsse: USB 3.0 Besonderheiten: 128-Bit-AES-Verschlüsselung Aktueller Preis: 99,89 Euro

s_t1
Platz 4: Samsung SSD T1 Serie 1TB

Kapazität: 1 TB Anschlüsse: USB 3.0 Besonderheiten: 3D V-NAND Technologie, optionaler Passwortschutz mit Hardware-Verschlüsselung Aktueller Preis: 369,99 Euro

sandisk_ssd
Platz 5: SanDisk Extreme 500 120GB

Kapazität: 120 GB Anschlüsse: USB 3.0 Besonderheiten: 128-Bit-AES-Verschlüsselung Aktueller Preis: 63,67 Euro

sandisk_ssd
Platz 6: SanDisk Extreme 500 480GB

Kapazität: 480 GB Anschlüsse: USB 3.0, Thunderbolt Besonderheiten: 128-Bit-AES-Verschlüsselung Aktueller Preis: 202,57 Euro

trans_ssd
Platz 7: Transcend TS256TSJM500 256GB SSD

Kapazität: 256 GB Anschlüsse: USB 3.0 + Thunderbolt Besonderheiten: robustes Metalldesign, gleich passen für den Mac mit HFS+-formatiert Aktueller Preis: 200,89 Euro

41wdddbDhBL._SL160_SL150_
Platz 8: Intenso 3822430 128GB SSD

Kapazität: 128 GB Anschlüsse: USB 3.0 Besonderheiten: - Aktueller Preis: 52,43 Euro

51RR6SsPBCL._SL160_SL150_
Platz 9: Transcend ESD400 SSD 256GB

Kapazität: 256 GB Anschlüsse: USB 3.0 Besonderheiten: One Touch Auto-Datensicherungstaste Aktueller Preis: 109,98 Euro

31h+Q-hXi3L._SL160_SL150_
Platz 10: Toshiba Canvio AeroMobile WLAN-SSD

Kapazität: 128 GB Anschlüsse: USB 3.0 + WLAN Besonderheiten: iOS- und Android-Apps, SD-Kartensteckplatz, Akku mit bis zu 8 Stunden Laufzeit Aktueller Preis: 112,15 Euro

*

Externe SSDs (Top 100) *

Zum Thema auf GIGA APPLE:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung