Bilder verpixeln mit kostenlosem Programm und Apps - so geht's

Martin Maciej

In bestimmten Fällen kann es nötig sein, Gesichter auf Bildern zu verpixeln oder andere Stellen auf Fotos unkenntlich zu machen, um diese z. B. bei Facebook öffentlich hochladen zu können. Für das Verpixeln von Fotos wird keine teure Software benötigt, vielmehr könnt ihr Teile in Bildern mit kostenlosen Tools am PC oder direkt am Smartphone mit einer App verfremden.

Das Verpixeln von Bildern ist z. B. nötig, wenn man ein Foto hochladen möchte, auf welchen Fremde zu sehen sind oder Bilder mit Autos ins Netz stellen möchte und vorher die Kennzeichen unkenntlich macht.

Tipp: Wie ihr Youtube-Videos verpixelt, erfahrt ihr hier: Youtube: Video verpixeln / unkenntlich machen – So geht’s.

Bilder verpixeln: so geht’s unter Windows

paint-auswahl
Hierfür ist keine teure Profi-Software wie Photoshop nötig. Wollt ihr Stellen in Screenshots, Bildern und Fotos verpixeln, hilft euch auch das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm Paint.NET. Und so geht’s:

downloaden

  1. Öffnet zunächst das entsprechende Bild, das ihr bearbeiten wollt.
  2. Mit der „Rechteck“- oder „Lasso“-Auswahl markiert ihr auf dem Bild den entsprechenden Abschnitt, den ihr verpixeln wollt.
  3. Steuert dann in der Menüleiste den Abschnitt „Verzerren“ an.
  4. Hier findet sich die Option „In Pixel auflösen“.
    bilder-verpixeln-1
  5. Einmal ausgewählt, könnt ihr im neuen Feld die „Kantenlänge“ einstellen.
  6. Je höher der Wert, umso stärker die Verpixelung auf dem Bild.
  7. Bestätigt die Eingabe mit „OK“. Nun könnt ihr weitere Stellen im Bild in Pixel auflösen oder aber, das Ergebnis speichern.
  8. Beachtet, dass ihr beim Speichern einen neuen Dateinamen wählt, um das Ursprungsbild mit dem Gesicht im Original nicht zu überschreiben.

bilder-verpixeln-2

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Bilder und Fotos verkleinern unter Windows 8, 7: Dateigröße senken und Speicherplatz sparen.

Bilder verpixeln: so geht’s mit Android und iOS

Auch direkt am Smartphone könnt ihr Stellen in Bildern unkenntlich machen. Für Android eignet sich die kostenlose App Mosaic Pixelate Censor. Die Anwendung kann kostenlos heruntergeladen werden. Ladet ein gewünschtes Bild in die App. Mit dem Finger könnt ihr nun die gewünschten Stellen unkenntlich machen. Dabei stehen euch verschiedene Effekte zur Auswahl:

  • Verpixeln im Mosaik-Stil
  • Blurren
  • Schwärzen

Bei uns findet ihr viele weitere Bildbearbeitungsprogramme für Android als Alternative.

Mosaic Pixelate Censor Photo
Entwickler:
Best Photo Effects
Preis: Kostenlos

Natürlich bringen auch das iPhone und iPad entsprechend Apps zum Verpixeln mit. Für diesen und andere Zwecke der Bildbearbeitung am iPhone eignet sich z. B. die App Fotor Photo Editor.

bilder-verpixeln-3

Videos verpixeln YouTube

Auch das Videoportal YouTube bietet eine eigene Funktion, um Personen und Gegenstände in eigenen Videos unkenntlich zu machen. Dies funktioniert wie folgt:

  1. Ladet das entsprechende Video zunächst hoch.
  2. Nach dem erfolgreichen Upload steuert man den „Video-Manager“ an und wählt „Bearbeiten“.
  3. Im Bearbeitungsmodus könnt ihr ein „Video verbessern“.
  4. Hier findet sich die Option „Bereiche unkenntlich machen“.
  5. Mit der Maus könnt ihr den entsprechenden Abschnitt im Bild markieren, der unscharf dargestellt werden soll.
  6. Wird das Video abgespielt, wandert auch der verpixelte Bereich mit. Alternativ könnt ihr auch über die Option „Fixieren“ festlegen, dass ein fester Bildbereich unkenntlich bleibt.
  7. Über „Fertig“ und „Speichern“ wird das Ergebnis gesichert. Markierte Objekte, z. B. fremde Personen oder Inhalte, die gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube verstoßen, sind nicht mehr zu sehen.

Bildquellen:  khyom hata , Tatiana Chekryzhova

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung