Den Hintergrund eines Bildes könnt ihr mit GIMP ganz einfach ändern oder entfernen. Ebenso leicht könnt ihr auch den Hintergrund eines Bildes im kostenlosen Bildbearbeitungstool transparent machen. Nur wenige Schritte sind erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Wir zeigen euch hier auf GIGA, wie das geht.

 

GIMP

Facts 

GIMP: Hintergrund entfernen

Bevor ihr eurem Bild mit GIMP einen neuen Hintergrund verpassen oder den ursprünglichen Hintergrund transparent machen könnt, müsst ihr diesen zunächst entfernen. Wie das funktioniert, zeigen wir euch in der folgenden bebilderten Anleitung, wer sich mit GIMP auskennt, kann aber auch direkt zu Text-Anleitung herunterscrollen:

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
GIMP: Hintergrund entfernen (bebilderte Anleitung)

Text-Anleitung:

  1. Öffnet das gewünschte Bild, indem ihr auf den Reiter Datei und dann auf Als Ebene öffnen ... klickt. Alternativ könnt ihr auch die Tastenkombination Strg + Alt + O drücken.
  2. Wählt dann das entsprechende Bild aus und klickt auf Öffnen.
  3. Nun benötigt ihr das Ebenen-Menü. Wenn das Ebenen-Menü nicht angezeigt wird, nutzt die Tastenkombination Strg + L, um es aufzurufen. Macht einen Rechtklick auf die Ebene eures Bildes und wählt Alphakanal hinzufügen aus.
  4. Wählt den Bildbereich aus, den ihr behalten wollt. Dies könnt ihr mit verschiedenen Werkzeugen erledigen:
    • Bei komplexeren Bildern könnt ihr das Lasso-Tool (F) nutzen.
    • Bei einfachen Grafiken reicht häufig schon der Zauberstab (U).
  5. Wenn ihr mit dem Zauberstab mehrere Bereiche markieren wollt, haltet die Umschalttaste gedrückt – ein kleines Plus-Symbol sollte nun neben dem Cursor erscheinen. Macht auf die weiteren Bereiche einen Linksklick.
  6. Klickt mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählt unter Auswahl den Punkt Invertieren aus. Alternativ könnt ihr zum Invertieren der Auswahl auch die Tastenkombination Strg + I benutzen.
  7. Macht erneut einen Rechtsklick und wählt unter Bearbeiten den Punkt Löschen aus. Alternativ könnt ihr auch einfach die Entf-Taste drücken, um die ausgewählten Bereiche zu löschen und damit den Hintergrund zu entfernen.

Abschließend könnt ihr dem Bild einen neuen Hintergrund geben oder es abspeichern. Bedenkt, dass nicht alle Bildformate Transparenzen und Alphakanäle unterstützen – für diesen Fall eigenen sich Bildformate wie PNG oder TIFF.

In GIMP den Hintergrund ändern

Wenn ihr keinen transparenten Hintergrund haben wollt, könnt ihr nun auch ganz einfach einen anderen Hintergrund in das Bild „reinziehen“. Geht dafür wie folgt vor:

  1. Öffnet den Ordner, indem ihr den gewünschten Hintergrund für euer Bild auf eurem Rechner abgespeichert habt.
  2. Klickt diesen an und zieht ihn per „Drag and Drop“ direkt in das Ebenen-Menü von GIMP.
    GIMP Hintergrund einfuegen
  3. Das Bild sollte direkt als Hintergrund erscheinen. Möglicherweise passt die Größe oder Position noch nicht. In diesem Fall könnt ihr:
    • Das Hintergrundbild mit dem Verschieben-Tool (M) an die richtige Position rücken ODER
    • Einen Rechtsklick auf den Hintergrund machen und die Größe über den Menüpunkt Ebene per Ebene skalieren ... auf die passende Größe einstellen.

Photoshop Elements & Premiere Elements 2020 | Amazon

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.