Peek: Paranoid Android-Benachrichtigungs-Funktion als kostenlose Version im Play Store

Tuan Le 5

Ein besonders beliebtes Feature des Paranoid Android-ROM sind die Peek-Benachrichtigungen. Diese erlauben die Anzeige von eingehenden Meldungen unmittelbar, nachdem man das Smartphone in die Hand nimmt – ganz ohne Betätigen der Power-Taste. Nun ist die Funktion als eigenständige App im Google Play Store kostenlos verfügbar.

Peek: Paranoid Android-Benachrichtigungs-Funktion als kostenlose Version im Play Store

Als Smartphone-Nutzer möchte man natürlich immer schnell über eingehende Benachrichtigungen informiert werden und Peek erledigt diese Aufgabe sehr gut. Durch diese Funktion wird es nämlich möglich, Benachrichtigungen nicht nur auf dem Lockscreen anzuzeigen, sondern auch das Display automatisch einzuschalten, sobald man das Gerät in die Hand nimmt. Zunächst speziell für Paranoid Android entwickelt, schaffte es Peek schnell auch in andere Custom-ROMs und landet abermals als eigenständige App im Google Play Store. Der zuständige Entwickler Jesús David Gulfo Agudelo hatte zuvor als Kolumbianer mit den Reglementierungen von Google zu kämpfen und war dementsprechend gezwungen, Peek über den Account eines anderen Entwicklers hochzuladen. Nun ist Agudelo nicht nur mit einem eigenen Account im Google Play Store vertreten, auch eine völlig kostenfrei nutzbare Version von Peek hält Einzug.

peek-app-2
peek-app-1

Durch den Release im Play Store ist die Funktion für nahezu jedes beliebige ROM verfügbar, getestet wurde die App allerdings vornehmlich auf Smartphones mit Android 4.4 KitKat. Auch ROMs von Herstellern wie Samsung, LG oder Sony sollten problemlos mit der App zusammenarbeiten. Peek tritt hierbei erst in Erscheinung, wenn eine neue Benachrichtigung auf dem Smartphone eintrifft: Dann werden die Sensoren für 10 Sekunden aktiviert und überprüft, ob der Nutzer das Smartphone in die Hand nimmt beziehungsweise aus der Tasche zieht. Dies hat einen erheblichen Vorteil in Sachen Akkulaufzeit gegenüber der gängigen Methode, die Sensoren dauerhaft aktiv zu lassen. Andererseits wird das Display dadurch nur dann automatisch aktiv, wenn die Benachrichtigungen kürzer als 10 Sekunden zurückliegen.

Dies dürfte die meisten Nutzer aber nicht stören, denn gerade bei wiederholten Benachrichtigungen in kurzem Zeitabstand erweist sich Peek als nützlich, um nicht ständig die Power-Taste drücken oder Gesten zum Einschalten des Displays durchführen zu müssen. Im Video wird die Funktion recht klar demonstriert:

Peek ist sowohl in einer kostenlosen als auch kostenpflichtigen Version verfügbar. In der Pro-Version gibt es weitere Einstellungsmöglichkeiten für Gesten und die Aktivierung des Displays, mit einem Preis von 1,58 Euro dürfte sich der Kauf nach Probe der kostenlosen Version sicher für manche Nutzer lohnen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Verwendet ihr Peek oder lasst ihr euch anderweitig durch eingehende Benachrichtigungen informieren? Sagt es uns gerne in den Kommentaren.

[via SmartDroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung