Photoshop indiziert: Was ist das? Wie aufheben? – so geht's

Robert Schanze

Wenn in Photoshop ein Bild indiziert ist, lässt es sich nicht so einfach bearbeiten, da ihr grundlegende Photoshop-Funktionen nicht anwenden könnt. Wir zeigen euch, wie ihr ein indiziertes Bild aufheben könnt.

Photoshop-Tutorial: Bild und Dateigröße verkleinern – so geht’s

Photoshop: Bild verkleinern – Tutorial.

Photoshop indiziert: Was ist das?

Wenn Photoshop in der Tab-Überschrift und im Ebenen-Fenster den Begriff Indiziert anzeigt, befindet sich das Bild im Modus Indizierte Farbe. Dann könnt ihr viele der Funktionen von Photoshop nicht nutzen, um das Bild zu bearbeiten. Was ist indiziert? Und wozu ist es gut?

99 schlaue Photoshop-Tricks *

Wenn ein Bild in den Modus Indizierte Farbe konvertiert wurde, reduziert Photoshop die Farben des Bildes auf maximal 256. Die Folge ist, dass die Dateigröße durch Weglassen von anderen Farb-Informationen sinkt. Viele Browser unterstützen die verringerte Farbanzahl in den Formaten GIF und PNG-8.

Um ein Bild in den Modus Indizierte Farbe zu konvertieren, muss dieses in RGB oder als Graustufen-Bild vorliegen. Bei dem Vorgang werden alle sichtbaren Ebenen auf eine reduziert. Bei Graufstufen-Bilder wird diese Konvertierung automatisch durchgeführt.

Ihr könnt den Modus Indizierte Farbe aber auch wieder rückgängig machen.

Bilderstrecke starten
24 Bilder
23 Male, in denen ein Photoshop-Künstler viel zu weit ging.

Photoshop indiziert: aufheben

Um in Photoshop den Indiziert-Modus aufzuheben, geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Öffnet das indizierte Bild in Photoshop.
  2. Klickt auf das Menü Bild, Modus.
  3. Wählt nun einen anderen Modus aus wie RGB.

CMYK ginge auch, ist aber eher für den professionellen Print-Bereich gedacht. In der Regel ist RGB die Einstellung, die ihr sucht. Wir ihr Bilder noch verkleinern und komprimieren könnt – auch ohne die Pixelmaße zu ändern – erfahrt ihr hier:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • foobar2000

    foobar2000

    Mit dem foobar2000 Download bekommt ihr einen kostenlosen, kompakten Musikplayer, der sehr viele Audioformate unterstützt, nur wenige Ressourcenansprüche stellt und durch Plugins umfassend in seiner Funktionalität erweiterbar ist.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link