Steam bietet jetzt pornografisches Spiel an – darum ist es in Deutschland nicht verfügbar

Lisa Fleischer 2

Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer: Steam hat zum ersten Mal einem Spiel mit pornografischen Inhalten grünes Licht gegeben. Dank der neuen Filteroptionen kann es verborgen werden – trotzdem wird es in Deutschland nicht angeboten.

Hinweis: Wir haben diesen Artikel zum ersten Mal am 12. September 2018 um 17:55 Uhr veröffentlicht, inzwischen aber geupdatet. Falls du diesen Artikel schon einmal gelesen haben solltest, findest du die neuste Ergänzung am Ende dieses Artikels unter der Zwischenüberschrift „Darum ist es in Deutschland nicht verfügbar“.

Wusstest du, dass du via Steam sogar Spiele an Freunde verleihen kannst? Wie das geht, erfährst du in folgendem Video.

Fünf nützliche Tipps für Steam.

Bei besagtem Spiel handelt es sich laut Eurogamer um die Visual Novel Negligee: Love Stories, die zum Hentai-Genre gehört. Das heißt, du kannst Anime-Figuren bei virtuellen sexuellen Handlungen beobachten. Damit richtet sich das Spiel natürlich an Erwachsene. Während Steam vor einiger Zeit noch ähnliche Spiele wieder von der Plattform verschwinden ließ, weil sich zu viele darüber beschwerten, scheint es, als solle die neue Filter-Funktion pornografischen Spielen den Weg auf die Spielevertriebsplattform ebnen.

Mit der neuen Funktion können Gewaltdarstellungen sowie sexuelle Inhalte gezielt auf Steam ausgeblendet werden. Außerdem wird eine entsprechende Warnung eingeblendet, gehst du auf die Seite eines dazugehörigen Spiels. Bevor du die Seite von Negligee: Love Stories betreten kannst, musst du also erst einmal bestätigen, dass du damit einverstanden bist, dass dir Inhalte angezeigt werden, die nicht für alle Altersklassen geeignet sind:

Ein Schritt nach vorne … eigentlich

An sich ist das eine lobenswerte Entwicklung. Während Steam schon seit langem dafür bekannt ist, mit gewalttätigen Inhalten kein Problem zu haben, boten sie sexualisierte Inhalte oft nur stark geschnitten an oder nahmen sie nach kurzer Zeit wieder komplett aus dem Store. Im Juni dieses Jahres dann teilte die Vertriebsplattform mit, in Zukunft „alles auf Steam zu erlauben“ – mit Ausnahme von Inhalten, die illegal sind oder einfach nur veröffentlicht werden, um zu trollen. Negligee: Love Stories könnte also der erste Schritt zu mehr Spielen mit pornografischen Inhalten auf Steam sein, die nicht mehr geschnitten erscheinen. Zusätzlich spricht für die Veröffentlichung von Porno-Spielen, dass sie rein virtuell sind.

Jugendschutz? Fehlanzeige!

Trotzdem hat die Veröffentlichung auch einen Beigeschmack: Schließlich gibt es bei Steam immer noch keinen angemessenen Jugendschutz, mit dem vorgebeugt wird, dass Minderjährige auf nicht für sie geeignete Inhalte zugreifen können. Zwar sind die Inhalte dank Filter-Funktion vielleicht nicht mehr auf den ersten Blick sichtbar, außerdem wird vor dem Kauf zumindest dein Alter abgefragt. Das hindert Kinder aber nicht wirklich am Kauf von nicht für sie geeignete Inhalte.

Während der PlayStation Store mit einer Abfrage deiner ID-Daten sicherstellt, dass Inhalte nicht an Minderjährige verkauft werden, reicht es bei Steam aus, ein passendes Alter einzugeben. Das muss nicht unbedingt mit deinem realen Alter übereinstimmen. Da Steam diese Daten nicht speichert, können sie auch nicht nachprüfen, ob du ehrlich bist oder schummelst. Gibst du dein Alter ein, bist aber noch zu jung, kannst du Steam einfach schließen, erneut öffnen und dich älter machen, schon hast du das Age Gate umgangen.

Natürlich kannst du einstellen, dass gewalttätige oder sexuelle Inhalte gefiltert und dadurch in Suchen verborgen werden. Mit nur einem Knopfdruck kann aber schon wieder auf die ungefilterten Ergebnisse zugegriffen werden, berichtet Eurogamer. Blockiert werden können solche Inhalte pauschal nicht, mit der Familienansicht kann lediglich eine eingeschränkte Ansicht eingestellt werden. Hier müssen die Spiele, die angezeigt werden sollen, jedoch manuell hinzugefügt werden – ein enorm aufwendiges Unterfangen. Außerhalb der Familienansicht ist es wiederum unmöglich, Kinder vor gewalttätigen und sexuellen Inhalten zu schützen.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Die größten Sex-Skandale der Videospielbranche.

Anwalt Christian Solmecke: Jugendschutz bei Steam ist nicht ausreichend

Update vom 14. September 2018, 16:18 Uhr:

Wir haben bei Medienrecht-Anwalt Christian Solmecke angefragt, ob diese Praxis überhaupt rechtens ist – und wie ein besserer Jugendschutz im Internet aussehen könnte. Inzwischen hat er unsere Anfragen beantwortet. Er erklärt, dass es laut §184 strafbar ist, Personen unter 18 Jahren pornografische Inhalte zugänglich zu machen. Dazu zähle auch, wird nicht sichergestellt, dass Jugendliche durch technische oder sonstige Vorkehrungen keinen Zugang dazu haben. „Die beschriebene einfache Alterseingabe […] genügt hierfür nicht.“ Tatsächlich gilt diese Regelung sogar nicht nur für den Kauf, auch die Einsicht auf Bilder, Trailer oder ähnliches muss Zugangsbeschränkt sein.

Ein Age Gate, wie es bei Steam vor dem Kauf altersbeschränkter Spiele üblich ist, reicht also auch rechtlich nicht aus, um pornografische Inhalte legal anbieten zu können – selbst die „einfache Eingabe der Personalausweis- oder Kreditkartennummer wurde schon gerichtlich als nicht ausreichend erachtet.“ Schließlich bestehe hierbei die Gefahr, dass Minderjährige die Daten der Eltern benutzen.

Christian Solmecke beschreibt, ein besserer Jugendschutz könne beispielsweise durch ein zweistufiges System erreicht werden. Erreicht wird das, wird bei der Erstellung eines Accounts per Post-Ident-Verfahren die Volljährigkeit bestätigt und anschließend bei jedem Zugriff eine erneute Authentifizierung erfolgt. Ob Steam so etwas jemals anbietet, ist aber fraglich. Bis dahin sind vor allem Eltern gefordert: Es liegt an ihnen, mit deutlichen Regeln zu verhindern, dass Kinder unbemerkt Spiele kaufen – und dann auf einmal vor Negligee: Love Stories sitzen.

Darum ist es in Deutschland nicht verfügbar

Update vom 18. September 2018, 16:45 Uhr:

Wie schon aus dem Interview mit Christian Solmecke hervorgegangen, wäre das Anbieten von Negligee: Love Story in Deutschland wegen des fehlenden angemessenen Jugendschutzes illegal gewesen. Wohl aus diesem Grund hat sich Entwickler Dharker Studios Ltd., die Negligee: Love Story entwickelten, dazu entschlossen, das Spiel neben zahlreiche anderen Ländern auch nicht in Deutschland anzubieten.

Wie oben ausgeführt, liegt das nicht am Inhalt des Spiels – der wäre vollkommen legal, würde das Spiel ausschließlich von Erwachsene heruntergeladen werden können. Dadurch, dass Steams Altersverifizierung vor dem Download jedoch nur aus einem Age-Gate besteht und es keine Sicherung vor der Inhaltsbeschreibung und den Screenshots aus dem Spiel gibt, ist ein Anbieten hierzulande illegal. Das teilte die USK dem Entwickler mit, wie dem Statement zur Nicht-Veröffentlichung zu entnehmen ist.

Die Seite Rock, Paper, Shotgun schreibt dazu: „Deutschland ist ein Dilemma: Es ist nicht so, dass es verboten ist, den Inhalt in dem Land (das laut Dharker deren viertgrößter Markt auf anderen Verkaufsplattformen ist, zum Beispiel der sich explizit an Erwachsene wendenden Plattform Nutaku) zu verkaufen. Vielmehr entspricht Steams Altersbeschränkungs-System nicht den nationalen Standards in Deutschland. Es scheint, dass der Entwickler das Spiel auf verschiedenen Seiten anbieten muss, um die größtmögliche Zielgruppe erreichen zu können.“

Es kann also gut sein, dass du Negligee: Love Story trotz allem auch in Deutschland legal erwerben kannst – nur eben nicht über Steam. Dort wurde die deutsche Store-Seite inzwischen offline genommen, zu lesen ist dort nun: „Dieses Produkt steht in Ihrem Land derzeit nicht zur Verfügung.“ Bleibt zu hoffen, dass Steam die eigenen Altersbeschränkung-Systeme an die deutschen Standards anpasst, damit auch du in Zukunft erotische Spiele zocken kannst, sofern du wirklich alt genug dafür bist.

Fun Fact: Unter den Ländern, in denen Negligee: Love Story ebenfalls nicht erscheint, befindet sich auch Japan. Und das, obwohl Hentai ursprünglich von dort kommt. Warum dem so ist, dazu hat sich Entwickler Dharker bislang nicht geäußert. Wie findest du es, dass es mit Negligee: Love Stories jetzt pornografische Spiele auf Steam gibt? Hast du dir das schon lange gewünscht oder hast du mit Hinblick auf den Jugendschutz noch Bauchschmerzen? Hast du überhaupt Interesse an solchen Spielen oder findest du diese eher befremdlich?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • 10 Fragen an: PietSmiet und Saftiges Gnu

    10 Fragen an: PietSmiet und Saftiges Gnu

    Welche Anime haben die Jungs von PietSmiet eigentlich am liebsten und gehören Hakenkreuze in Videospiele? Wir haben Streamern 10 unterschiedliche Fragen gestellt und das hier sind die Antworten.
    Stephan Otto
  • Alle Minispiele für Super Mario Party im Video

    Alle Minispiele für Super Mario Party im Video

    Noch ein paar Wochen trennen uns vom Release von Super Mario Party. Schon jetzt darfst du einen Blick auf die Minispiele riskieren, die es in dem Party-Spiel für die Nintendo Switch geben wird. Das Video findest du wie immer in der News.
    Marvin Fuhrmann
* gesponsorter Link