HKEY_LOCAL_MACHINE & HKEY_CURRENT_USER (HKCU) finden und nutzen – so geht's

Robert Schanze

Internetforen und Anleitungen zum Anpassen der Registry enthalten oft Anweisungen, in Windows zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE oder HKEY_CURRENT_USER zu navigieren. Aber wo befinden sich diese? Wir zeigen es euch und erklären, welche Funktion die Registrierungsschlüssel haben.

Die Registry enthält alle wichtigen Einstellungen und Informationen von Windows – beispielsweise Verknüpfungen von Dateitypen, installierte Programme sowie Nutzer-Informationen. Die zugehörigen Registrierungsschlüssel innerhalb der Registry lassen sich manuell ändern, um Probleme zu beheben oder Windows zu optimieren. Die am häufigsten genannten Registrierungsschlüssel sind HKEY_LOCAL_MACHINE (kurz: HKLM) und HKEY_CURRENT_USER (kurz: HKCU).

HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_CURRENT_USER finden

So navigiert ihr zu den Registrierungsschlüsseln HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_CURRENT_USER:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Tippt regedit ein und drückt Enter.
  3. In der Registry seht ihr unter dem Stammverzeichnis „Computer“gleich die Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_CURRENT_USER.

HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_CURRENT_USER: Was ist ihre Funktion in Windows?

HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_CURRENT_USER sind Registrierungsschlüssel (Keys) in der zentralen Registrierungsdatenbank (Registry) von Windows. Diese Schlüssel enthalten bestimmte Einträge und weitere Unterschlüssel, die wiederum Einträge enthalten – ähnlich wie ein Ordner bestimmte Dateien enthält.

Zu einem Schlüssel navigieren und Werte ändern:

  1. Um zu den verschiedenen Schlüsseln in der Registry zu navigieren, klickt ihr einfach doppelt auf einen Eintrag.
  2. Anschließend öffnen sich weitere Unterschlüssel und ihr könnt zu dem gewünschten Zielort navigieren – beispielsweise: Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows.

In den verschiedenen Unterordnern findet ihr auf der rechten Seite der Registry die enthaltenen Einträge der Schlüssel. Klickt doppelt auf einen Eintrag und ein kleines Fenster öffnet sich, wo ihr den Wert des Eintrags ändern könnt.

Achtung: Ihr solltet Registry-Einträge nur dann ändern, wenn ihr genau wisst, was ihr macht. Falsche Einstellungen können Windows abstürzen lassen oder unbrauchbar machen.

Falls ihr Windows-Probleme haben solltet, führt zunächst eine Problembehandlung aus:

Windows 10 Problembehandlung.

Welche Registrierungsschlüssel gibt es in der Windows-Registry?

HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_CURRENT_USER sind nur zwei der verschiedenen Haupt-Registrierungsschlüssel in Windows. Daneben gibt es noch andere mit folgenden Funktionen:

Hauptschlüssel Abkürzung Funktion
HKEY_CLASSES_ROOT HKCR Enthält Informationen über unterstützte Dateitypen und die dazugehörigen Dateiendungen.
HKEY_CURRENT_USER Speichert alle Nutzerangaben, die benötigt werden, um das aktuelle Profil auszuführen. Beispiele sind individuelle Bildschirmeinstellungen oder Einstellungen zur An- und Abmeldung in Windows.
HKEY_LOCAL_MACHINE HKLM Speichert Einstellungen aller am System angemeldeten Benutzerkonten. Beispiele sind zu ladende Autostart-Programme.
HKEY_USERS HKU Enthält die Registrierungsschlüssel der einzelnen Benutzerkonten. Für jeden Benutzer ist dort ein eigener Unterschlüssel angelegt, benannt nach der SID des jeweiligen Benutzerkontos. Hier speichert Windows alle Einstellungen, die nur für das jeweilige Benutzerkonto gelten.
HKEY_CURRENT_CONFIG HKCC Enthält Informationen über aktuell laufende Hardware-Einstellungen.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Top 10: Aktuelle Tablet-Bestseller in Deutschland

    Top 10: Aktuelle Tablet-Bestseller in Deutschland

    Apples iPad 2018, Samsungs Galaxy Tab S4 oder doch Microsofts Surface Pro 6? Welche Tablets verkaufen sich in Deutschland eigentlich aktuell am besten? Es kann nur einen Sieger in den Top 10 geben.
    Peter Hryciuk 8
  • Samsung QVO 860 SSD im Test: Groß und günstig – doch das hat seinen Preis

    Samsung QVO 860 SSD im Test: Groß und günstig – doch das hat seinen Preis

    Mit der Samsung QVO 860 versucht sich der Elektonik-Gigant aus Südkorea auch im Budget-Bereich für SSDs zu etablieren und setzt dafür sogar auf eine neue Speichertechnologie. Ob sich dieser Schritt ausgezahlt hat und wieso vor allem Konsolenspieler einen Blick auf die SSD werfen sollten, klären wir im Test. 
    Robert Kohlick 1
* gesponsorter Link