Windows 10: Benachrichtigungen deaktivieren – so geht's

Robert Schanze 4

Windows 10 blendet auf dem Desktop alle möglichen Betriebssystem- und App-Benachrichtigungen aus dem Info-Center ein. So könnt ihr sie je nach Typ deaktivieren.

Windows 10: Benachrichtigungen deaktivieren

Wenn ihr von Benachrichtigungen in Windows 10 genervt seid, könnt ihr diese ausschalten:

  1. Öffnet die Einstellungen mit der Tastenkombination Windows + i.
  2. Klickt auf System > Benachrichtigungen und Aktionen.
  3. Rechts könnt ihr unter dem Abschnitt Benachrichtigungen auswählen, welche ihr deaktivieren wollt.
  4. Stellt die jeweiligen Schalter auf Aus, um alle Benachrichtigungen zu deaktivieren.
Tipp: Wie ihr den Modus Ruhezeiten in Windows 10 aktiviert, erfahrt ihr hier: Windows 10: Ruhezeiten einstellen und aktivieren – So geht’s. Damit habt ihr in Windows 10 Ruhe vor Nachrichten.

 Windows 10: Nur Benachrichtigungen einzelner Apps ausschalten

Alternativ entscheidet ihr genau, welche App eine Benachrichtigung anzeigen darf:

  1. Öffnet wie oben beschrieben Einstellungen > System > Benachrichtigungen und Aktionen.
  2. Scrollt nach unten bis zum Abschnitt Benachrichtigungen dieser Absender abrufen.
  3. Hier findet ihr unter alle Apps aufgelistet, deren Nachrichten ihr ausschalten könnt.
  4. Entweder ihr stellt den zugehörigen Schalter auf Aus oder ihr klickt einen App-Eintrag an.
  5. Dann könnt ihr entweder alle Benachrichtigungen, nur das Benachrichtigungsbanner, nur den Sound bei Eingang einer Benachrichtigung oder auch die Anzeige der Nachricht im Info-Center deaktivieren.

„Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm als privat behandeln“ bedeutet, dass keine Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden, wenn längere Zeit keine Eingabe am Rechner erfolgt ist – also wenn ihr sehr wahrscheinlich gerade nicht vor dem PC sitzt.

Außerdem könnt ihr weiter unten die Priorität der App-Benachrichtigung einstellen.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Die absurdesten Stockfotos von Hackern

    Die absurdesten Stockfotos von Hackern

    Das Hacken von Computern, Servern oder Smartphones wird in Film und Fernsehen stets realitätsfern dargestellt. Doch die folgenden Stockfotos legen nochmal eine Schippe drauf.
    Robert Kohlick
  • McAfee Labs Stinger

    McAfee Labs Stinger

    Mit dem McAfee Labs Stinger Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, das dann zum Einsatz zum kommt, wenn euer Rechner bereits von Malware befallen wurde und das die jeweiligen Bedrohungen findet und entfernt.
    Marvin Basse
  • LogMeIn Hamachi

    LogMeIn Hamachi

    Manchmal wäre es durchaus von Vorteil, weit voneinander entfernte Computer in einem gemeinsamen lokalen Netzwerk unterbringen zu können. Mit dem LogMeIn Hamachi Download ist genau das möglich, dies über einen Umweg zu simulieren.
    Jonas Wekenborg
* gesponsorter Link