WWDC 2018: Gute Neuigkeiten zur Eröffnungs-Keynote

Florian Matthey

In weniger als zwei Wochen wird Apple iOS 12, macOS 10.14 und – möglicherweise – auch neue Hardware zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen. Zur Eröffnungs-Keynote am 4. Juni gibt es jetzt weitere Details – und eine gute Nachricht.

WWDC 2018: Gute Neuigkeiten zur Eröffnungs-Keynote
Bildquelle: Apple.

WWDC-Keynote: Apple-Event dieses Mal wieder mit Livestream

Die beste Nachricht vorweg: Apple wird die Übertragung der Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2018 wieder als Livestream anbieten. Eigentlich ist das bei Apple-Events eine Selbstverständlichkeit. Allerdings war es beim letzten Event Ende März anders: Dort konnten wir uns die Präsentation des  iPad 2018 nur im Nachhinein als Aufzeichnung ansehen. Allerdings handelte es sich dabei ja auch um ein kleineres „Bildungsevent“, das sogar in einer Schule stattfand. Die WWDC ist hingegen – neben der iPhone-Präsentation im Herbst – wohl der wichtigste Apple-Termin des Jahres.

Zusammen mit der Bekanntgabe, dass es einen Livestream geben wird, hat Apple auch verraten, wann die Keynote beginnt: Um 10 Uhr morgens Ortszeit, also 19 Uhr deutscher Zeit, wird es soweit sein. Auch GIGA wird, wie üblich, am Abend des 4. Juni live berichten.

WWDC-Keynote: Auch Medienvertreter erhalten Einladungen

Neben bei Apple registrierten Entwicklern, die schon vor einigen Monaten Teilnahmekarten für die WWDC kaufen konnten, sind natürlich auch Medienvertreter wieder bei der Eröffnungskeynote zu Gast. Diese erhielten gestern ihre Einladungen. Auch dieses Mal wird es wieder viel zu berichten geben, das nicht nur die Entwickler selbst betrifft.

So wird Apple neue Versionen von macOS und iOS vorstellen, die dieses Mal in erster Linie Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen mit sich bringen sollen – wohl aber auch einige neue Features.

Eine Übersicht über alles, was wir zu WWDC erwarten, seht ihr in unserer Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
WWDC-Keynote 2018: Das erwarten wir.

WWDC 2018: Auch dieses Mal mit neuer Hardware?

Neben neuen Versionen von macOS, iOS und den anderen Apple-Betriebssystemen watchOS und tvOS, könnte es auch dieses Mal wieder neue Hardware geben. Möglicherweise ein „iPad Pro X“, also iPads mit „randlosen“ Displays und ohne Homebutton. Außerdem erwartet die Gerüchteküche ein neues, günstiges 13-Zoll-MacBook mit Retina Display als direkten Nachfolger des MacBook Air. Wir dürfen auf den 4. Juni also sehr gespannt sein.

Quelle: Apple via MacRumors, 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung