Was ist ein IP-fähiger Router? Kann mein Router das?

Robert Schanze

Die Telekom stellt die Internetanschlüsse von analog auf digital um und sagt, dass man einen „IP-fähigen Router“ benötigt, um weiterhin telefonieren und im Internet surfen zu können. Aber was ist ein „IP-fähiger Router“. Wir erklären den Begriff und zeigen euch kompatible Fritzbox- und Speedport-Modelle.

Fritzbox am IP-basierten Anschluss.

Seit dem Jahr 2015 stellt die Telekom ihre Leitungen auf IP-Telefonie und -Internet um. Bis 2018 soll der Vorgang von analog auf digital abgeschlossen sein. Betroffen sind Kunden, die einen analogen oder ISDN-Anschluss der Telekom nutzen. Dazu wird oft gesagt, dass man dann einen „IP-fähigen Router“ auch bekannt unter „All IP“ benötigt. Was ist damit gemeint?

Was ist ein IP-fähiger Router?

Mit dem Begriff „IP-fähiger Router“ meint die Telekom einen Router, der folgende Dinge unterstützt:

  • Betrieb ohne Splitter: dafür muss ein DSL-Modem im Router integriert sein.
  • VoIP (Voice over IP): übernimmt eine integrierte Telefonanlage im Router.

Kurz: Das bedeutet, ihr benötigt einen Router mit integriertem Modem und Telefonanlage, wenn ihr künftig eure Telefone nutzen und weiter Internetanschluss haben wollt. Dadurch wird die Festnetztelefonie per IP (Internet Protokoll) übertragen und nicht mehr über verschiedene Frequenzen einer Leitung. Der Splitter, den man damals brauchte, fällt also weg.

Oft könnt ihr alte, analoge Telefone und Faxe am neuen Router weiter nutzen. Ihr steckt dann Telefon- und Internetkabel direkt in den Router statt in einen Splitter. Ihr solltet aber auf die Anzahl der erforderlichen TAE-Buchsen achten.

Die Fritzbox 7490 ist beispielsweise "IP-fähig".
Die Fritzbox 7490 ist beispielsweise "IP-fähig". An der Seite seht ihr die Telefoneingänge.

Kompatible Speedport-Router der Telekom haben wir unten aufgelistet. Aber auch aktuelle Fritzbox-Modelle wie die Fritzbox 7490 sind „IP-fähig“.

FritzBox 7490: Mehr erfahren *

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Kostenlos telefonieren mit VoIP: Die besten Apps für Android und iPhone.

Folgende Speedport-Router sind IP-fähig

Folgende Speedport-Modelle unterstützen den IP-Anschluss der Telekom:

  • Speedport Entry 2
  • Speedport W 724V
  • Speedport Hybrid
  • Speedport NEO (Box)
  • Speedport Smart
  • Speedport W 723V
  • Speedport W 921V
  • Speedport W 922V
  • Speedport Entry

Folgende Fritzbox-Router sind IP-fähig

Folgende Fritzbox-Router sind IP-fähig:

  • Fritzbox 7272
  • Fritzbox 7360
  • Fritzbox 7430
  • Fritzbox 7560
  • Fritzbox 7490
  • Fritzbox 7581
  • Fritzbox 7580

Bitte beachtet, dass die Listen keine Gewähr auf Vollständigkeit darstellen.

GIGA-Smartphone-Awards 2018: Stimmt ab und wählt das beste Handy des Jahres (Abgelaufen)

Endlich ist es soweit: Bei den GIGA-Smartphone-Awards 2018 könnt ihr eure Stimme abgeben und das beste Handy des Jahres wählen. Die Nominierten sind allesamt exzellent, die Hersteller haben sich nichts geschenkt – wählt also weise! 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Beeindruckende Zahl zeigt: Huawei lässt sich nicht aufhalten

    Beeindruckende Zahl zeigt: Huawei lässt sich nicht aufhalten

    Huawei hat sicher schon einfachere Zeiten erlebt, doch dem Umsatz hat es bislang nicht geschadet: Dem neuen Quartalsbericht zufolge klingeln die Kassen weiterhin – gerade beim Absatz von Smartphones. Ein kleines Detail macht dann aber doch stutzig, wie sich zeigt.
    Simon Stich 2
  • Galaxy S10 ausgetrickst: Samsung äußert sich zu ungewöhnlichem Fall

    Galaxy S10 ausgetrickst: Samsung äußert sich zu ungewöhnlichem Fall

    Wer ein Galaxy S10 von Samsung besitzt und darüber hinaus eine Schutzfolie für das Display einsetzt, der könnte ungewollt ein großes Sicherheitsrisiko eingehen. Unter Umständen soll es möglich sein, dass nicht nur der Besitzer das Handy entsperren kann. Wie kann das überhaupt möglich sein?
    Simon Stich 2
* Werbung