Was ist ein Link? Wie würde das Internet ohne Links aussehen?

Robert Schanze

Ein Link verbindet im Internet Webseiten miteinander. Dabei können Links aber auch „lügen“. Wir erklären euch was Links sind und zudem, wie das Internet ohne Links aussehen würde.

Inhalt:

  • hyperlink symbol kette
    Links (auch Hyperlinks) sind im Internet die unterstrichenen, meist blauen Wörter oder Sätze, die auf eine andere Webseite führen, wenn ihr sie anklickt.
  • Beispiel: Das ist ein Link. Er führt auf die Webseite www.giga.de.
  • Link (Englisch) bedeutet im Deutschen die Verbindung.
  • Wenn ihr also in Texteditoren einen Link auf eine Webseite setzen wollt, verbirgt sich die Funktion oft hinter einem Ketten-Symbol.

Die Code-Struktur des obigen Beispiel-Links sieht in der HTML-Ansicht so aus:
<a href=“https://www.giga.de/“>Das ist ein Link</a>

Wie würde das Internet ohne Links aussehen?

  • Es gibt keine Suchmaschinen: Denn diese zeigen die gefundenen Webseiten in Form von Links auf den Such-Ergebnisseiten an (SERPs).
  • Wenn ihr eine Webseite besuchen wollt, müsst ihr folglich die genaue Webseiten-Adresse wissen. Die kann mitunter sehr lang sein. Ihr müsst sie mühselig im Browser eintippen und euch nicht verschreiben, sonst wird eine Fehlermeldung angezeigt.

  • Google wäre ein Inhaltsverzeichnis aller eingetragenen Webseiten. Wer eine neue Webseite erstellt, muss diese in Google im Register eintragen lassen, damit es eine Chance gibt, dass Außenstehende die Webseite überhaupt aufrufen.
  • Aber wer hat schon die Zeit, in einem Inhaltsverzeichnis mit rund  1.000.000.000 Webseiten zu schauen, wo die ist, die man eigentlich sucht? Es sei denn, es gibt eine Suchfunktion auf der „Suchmaschine“ (auf Basis von Tags), die wenigstens die hoffentlich nicht allzu lange URL ausgibt, die man dann wieder im Browser eingeben / kopieren kann.
  • Webseiten können nicht auf andere verlinken, sondern maximal die Webadresse der Webseite im Klartext darstellen. Ihr müsst diese dann wieder separat in die Adressleiste des Browser eingeben, um sie zu öffnen.
  • SEO wäre eine Organisation „Zur Verbesserung des Internets“, die im Grunde nach der Erfindung Link sucht.
  • Das Internet ist ein „Netz“ ohne Vernetzung. Statisch, unbequem und isolierend.
  • Entsprechend würde es nicht InterNET, sondern InterDEX heißen (angelehnt an Index, Inhaltsverzeichnis).

Woran erkennt man, wohin ein Link führt?

Nicht immer verlinkt ein Link auf die Webseite, die im Klartext steht. Links können auf jede beliebige Webseite führen, egal wie der Link selbst heißt. Vor allem unseriöse Seiten nutzen das, um auf Phishing-Seiten und Malware zu verlinken. Wie kann man also sicher sein, dass der Link auch dahin führt, wo er vorgibt hin zu führen?

  • Am PC könnt ihr mit der Maus über den Link fahren. In der unteren Ecke eures Browser-Fensters wird das Ziel des Links angezeigt. Alternativ schaut ihr euch den Quelltext der Seite an (Shortcut: Strg + U).

  • Das nützt euch allerdings nicht viel, wenn der Link per URL-Shortener maskiert ist (goo.gl, amzn.to, bit.ly etc.). Diese verschleiern die eigentliche Link-Adresse. Ihr seht sie erst dann, wenn die Webseite geöffnet wird.
  • Ihr könnt diese gekürzten Links dann etwa auf der Webseite CheckShortURL einfügen und prüfen lassen, wohin sie wirklich führen.
  • Am Smartphone geht das nicht so einfach. Ihr könnt allerdings länger auf einen Link gedrückt halten, die Webadresse (URL) in die Zwischenablage kopieren und in einem beliebigen Textfeld einfügen. Dann seht ihr das Link-Ziel. Auch hier hilft das nicht viel, wenn die URL durch Shortener gekürzt wurde.

Im SEO-Bereich unterscheidet man zwischen Links und Backlinks:

  • Ein Link verlinkt von der eigenen (zu optimierenden) Webseite auf irgendeine andere Webseite im Internet, mit der man nichts zu tun hat.
  • Ein Backlink verlinkt von irgendeiner anderen Webseite auf die eigene (zu optimierende) Webseite.

Ziel bei einem Backlink ist es also, andere Webseiten auf die eigene Webseite verlinken zu lassen, indem man deren Betreiber freundlich darum bittet. Im obigen Screenshot seht ihr ein Beispiel, wo eine Webseite durch Backlinks anzeigt, wo ihr die Software auch noch herunterladen könnt.

GIGA-Smartphone-Awards 2018: Stimmt ab und wählt das beste Handy des Jahres (Abgelaufen)

Endlich ist es soweit: Bei den GIGA-Smartphone-Awards 2018 könnt ihr eure Stimme abgeben und das beste Handy des Jahres wählen. Die Nominierten sind allesamt exzellent, die Hersteller haben sich nichts geschenkt – wählt also weise! 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Top-10-Pedelecs: Die aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland

    Top-10-Pedelecs: Die aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland

    E-Bikes erobern die Straßen und gelten schon lange als Alternative zum normalen Fahrrad. Die sogenannten Pedelecs unterstützen den Fahrer und sorgen für ein entspanntes Vorankommen. Wir haben die Top 10 der aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland zusammengestellt.
    Peter Hryciuk 10
  • Google Home Max im Preisverfall: Großer WLAN-Lautsprecher zum Kampfpreis?

    Google Home Max im Preisverfall: Großer WLAN-Lautsprecher zum Kampfpreis?

    Googles kraftvollster WLAN-Lautsprecher ist eine mögliche Alternative zu Sonos-Lautsprechern und eignet sich, um auch größere Räume zu beschallen. Mittlerweile wird der anfängliche Preis von 399 Euro (UVP) vom Handel deutlich unterboten. GIGA hat sich aktuelle Angebote angeschaut, wie jetzt aktuell bei MediaMarkt und Saturn.
    Stefan Bubeck
* Werbung