Was heißt „Bruh“? – Bedeutung der Abkürzung erklärt

Thomas Kolkmann

Auf Facebook, Twitter, im Messenger, aber auch abseits des Internets hört und liest man immer häufiger den Ausdruck „Bruh“ – aber was soll das überhaupt bedeuten? Ist es nett gemeint oder werdet ihr womöglich dumm angemacht, wenn jemand „Bruh“ zu euch sagt? In diesem Ratgeber erklären wir euch, was das Slangwort genau bedeuten soll.

Bilderstrecke starten
30 Bilder
Die wichtigsten Chat-Abkürzungen für WhatsApp und Co.

Was heißt „Bruh“? – Bedeutung der Abkürzung

Der Begriff „Bruh“ wurde anfangs synonym für „Bro“ verwendet. Beides sind also Abkürzungen für das englische Wort „Brother“, was übersetzt „Bruder“ bedeutet. Die Aussprache „Bruh“ für „Bro“ hat sich vor allem unter US-amerikanischen Rappern und Hiphop-Künstlern verbreitet und wurde häufig wertneutral anstelle von „Bro“ oder „Brother“ verwendet. Dabei kam es auf den Kontext des Satzes oder der Lyrics an, wie das „Bruh“ gemeint war.

Mit der Verbreitung des Slangworts nahm es immer stärker eine wertende Bedeutung an. So wurde das Wort im Internet vor allem als Reaktion auf enttäuschende oder frustrierende Aussagen oder Handlungen verwendet. Ganz ähnlich wie das Facepalm-Meme soll ein Bild einer Person mit enttäuschtem oder fassungslosem Gesichtsausdruck in Verbindung mit dem Wort „Bruh“ also als Missbilligung gelten.

Dabei wird „Bruh“ häufig auch ähnlich wie „Nicht dein Ernst?!“, „Junge!“ oder „seriously?“ sarkastisch genutzt, um Unverständnis für den Gesprächspartner auszudrücken.

Was heisst bruh Titelbild

Ranking: Smartphone-Bestseller bei Amazon *

Beispiele für die Verwendung von „Bruh“

Person A: „Ich hab meiner Ex besoffen auf die Mailbox gesprochen und gesagt, dass ich sie noch lieben würde…“
Person B: „Bruh, warum tust du sowas immmer?!“

Person A: „Wie heißt Süleyman eigentlich mit Vornamen?
Person B: „Bruh! Das ist sein Vorname…“

Person A steckt sich einen ganzen Löffel Zimt in den Mund.
Person B: „Das ist mit Abstand das dümmste, was du je getan hast, Bruh.“

Zweitsprache Netzjargon: Was bedeuten diese Chat-Abkürzungen?

Foren, soziale Netzwerke und selbst die privaten Chats im Messenger sind gefüllt mit Abkürzungen und Akronymen. Die Hashtag-Kultur von heute trägt ebenfalls dazu bei, dass bei der Verständigung im Internet weiterhin gerne eine Abkürzung genommen wird. In diesem Quiz stellen wir euch auf die Probe: Seid ihr fit für Forenbeiträge, Bildbeschreibungen und Memes, die nur so vor OMGWTFBBQ strotzen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Screenshot bei Tinder: Sieht man das?

    Screenshot bei Tinder: Sieht man das?

    Mit dem Smartphone kann man schnell und einfach einen Screenshot vom aktuellen Bildschirminhalt machen, um das Bild dauerhaft auf dem Handy zu speichern. Bei einigen Apps wie Snapchat bekommt jedoch der Nutzer eine Benachrichtigung, wenn ein Screenshot vom eigenen Snap erstellt wird. Wie sieht das bei Tinder aus? Sieht der andere User, wenn man einen Screenshot macht?
    Martin Maciej
  • Ab morgen bei Aldi: Medion-Tablet für unter 150 Euro im Technik-Check

    Ab morgen bei Aldi: Medion-Tablet für unter 150 Euro im Technik-Check

    Nach Aldi Süd ist jetzt mal wieder Aldi Nord mit einem neuen Android-Tablet an der Reihe. Ab morgen, dem 27. Mai 2019, gibt es das Medion Lifetab E10414 mit 10-Zoll-Display und Android 9 Pie als Betriebssystem für 149 Euro. GIGA macht den Technik-Check und klärt, ob sich der Kauf des Tablets überhaupt lohnt.
    Simon Stich
* Werbung