Game Awards 2018: Christoph Waltz outet sich als PC-Gamer – und disst dabei Konsolen-Spieler

Kamila Zych 2

Bei den diesjährigen Game Awards präsentierten Christoph Waltz und Kollegin Rosa Salazar den Gewinner in der Kategorie „Best Performance“. Ganz nebenbei outete sich der österreichische Schauspieler als PC-Spieler.

Auf der Bühne machte Waltz vor Salazar deutlich, dass er den PC als Spiele-Plattform einer Konsole vorzieht. Das Gespräch zwischen den beiden Stars kannst du dir im folgenden Video anschauen.

Salazar: „[…] wenn der Spieler den […] Charakter mit einem Analogstick steuert.“

Waltz: „Ich bevorzuge Maus und Tastatur“

Salazar: „Ich werde das nicht mit dir machen .“

Waltz: „Schau, ich meine, Aim-Assist ist einfach doof.“

Salazar: „Okay.“

Während viele Christoph Walz für seine Aussage feiern…

„Christoph Waltz sagt, er bevorzugt Tastatur und Maus, [das] hat mir meinen Tag versüßt“

„Nur um es offiziell zu machen: Christoph Waltz, ich liebe dich!“

„Christoph Waltz hat gerade ‚Aim-Assist ist doof‘ gesagt, [während] er einen Award bei den Game Awards präsentiert. Das Leben ist verrückt.“

…fragen sich andere wiederum, was ein Hollywood-Star wie er, auf einer Preisverleihung für Videospiele macht.

„Christoph Waltz ist cool und alles, aber warum kündigt er einen Game Award an?“

„[Ich] hätte nie gedacht, dass ich Christoph Waltz bei den Game Awards sehe, aber gut.“

Zur Info: Christoph Waltz und Rosa Salazar nutzten bei den Game Awards die Gelegenheit, um einen exklusiven, neuen Clip zur kommenden Manga-Realverfilmung Alita: Battle Angel zu präsentieren. Die beiden spielen die Hauptrollen im Film, welcher voraussichtlich im Februar 2019 in die Kinos kommt.

Ein anderer User lässt vermuten, dass die Konversation einstudiert war und Christoph Waltz in Wirklichkeit kein Zocker ist.

„Meine Lieblingsszene bei den Game Awards war bisher, [als] Christoph Waltz so getan hat, als würde er sich mit Videospielen auskennen.“

Wie sieht es denn bei dir selbst aus? Kennst du dich wirklich mit Videospielen aus oder tust du nur so? Finde es in unserem Quiz heraus!

Videospiele scheinen jetzt „in“ zu sein

Das Gespräch wirkt zugegeben etwas gespielt, trotzdem lässt sich nicht ausschließen, dass der Schauspieler privat gerne am PC zockt. Immerhin wäre er nicht der erste Promi, der seine Leidenschaft für Games entdeckt hat: Rapper Drake hat bereits einige Male zusammen mit Ninja Fortnite gespielt und ist mittlerweile Investor einer Gaming-Lifestyle-Marke. Lady Gaga hat kürzlich ihre Liebe zu Bayonetta öffentlich gemacht. Und sogar Ex-Nationalspieler Mesut Özil versucht sich als Twitch-Streamer.

Übrigens, den Award für „Best Performance“ erhielt Roger Clark als Arthur Morgan in Red Dead Redemption 2. Alle weiteren Gewinner kannst du dir in unserer Übersicht ansehen. Aber zurück zum Thema: Wie bewertest du die Aussage von Christoph Waltz? Freust du dich, dass er mit PC-Spielern sympathisiert oder denkst du eher, dass das alles nur gespielt war?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung