Ihr habt sicher schonmal von einer WLAN-Bridge oder -Brücke gehört. Wir erklären euch, was das ist und wie sie sich von einem Router und Repeater unterscheidet.

 
Wlan
Facts 

Das folgende Video des Youtubers EenGeesterJung zeigt, wie er sich eine WLAN-Brücke gebaut hat.

WLAN-Bridge einfach erklärt

Um einfach zu erklären, was eine WLAN-Brücke ist, hilft es zunächst zu verstehen, was Router und Repeater sind und tun. Darunter erklären wir dann die Zusammenhänge der „Bridge“.

Erst: Was ist ein Router?

Der Router verbindet PC, Laptop und Smartphone in einem Netzwerk.
Der Router verbindet PC, Laptop und Smartphone in einem Netzwerk.
  • Ein Router ist ein kleines Gerät, das alle Netzwerkgeräte miteinander verbindet, entweder per LAN- oder WLAN-Verbindung.
  • Er ist in der Regel über euren Telefon-Anschluss mit dem Internet verbunden.
  • Beispiel für einen Router ist die Fritzbox.
  • Technische Erklärung: Was ist ein Router: IP, DNS, Gateway

Dann: Was ist ein Repeater?

  • Ein Repeater (Verstärker) ist ein kleines Gerät, das in eine Steckdose gesteckt wird und die Reichweite des WLANs erweitert.
  • Netzwerkgeräte in der Nähe des Repeaters verbinden sich dann mit dem Repeater (und seinem WLAN-Netzwerk). Der Repeater leitet die Signale anschließend weiter zum Router.
Der Repeater verbindet sich per WLAN mit dem Router und fungiert daher als WLAN-Brücke zum Router, wenn sich andere Geräte mit ihm verbinden.
Der Repeater verbindet sich per WLAN mit dem Router und fungiert daher als WLAN-Brücke zum Router, wenn sich andere Geräte mit ihm verbinden.

Fazit: Was ist eine Bridge?

  • Eine Bridge koppelt zwei Netzwerke miteinander.
  • Eine Verbindung zwischen Router und Repeater ist eine Brücke.
  • Kommt die Verbindung per WLAN zustande, ist es eine WLAN-Brücke, siehe Bild oben.
  • Wenn Router und Repeater per LAN-Kabel miteinander verbunden sind, ist es eine LAN-Brücke, wie folgendes Bild zeigt.
    Der Repeater ist per LAN mit dem Router verbunden und fungiert damit als LAN-Brücke für Geräte, die sich über den Repeater anmelden. Bildquelle: AVM
    Der Repeater ist per LAN mit dem Router verbunden und fungiert damit als LAN-Brücke für Geräte, die sich über den Repeater anmelden. (Bildquelle: AVM)

Das Ganze lässt sich nun auch hoch-skalieren: In einem Unternehmen kann es etwa vorkommen, dass der Server mit allen Bürodaten in einem Bürogebäude 1 liegt, aber es weitere Computer im Bürogebäude 2 nebenan gibt, die ebenfalls auf diese Daten per Netzwerk zugreifen sollen.

Dann installiert ihr im Gebäude 2 einen Access-Point, der per Bridge (LAN oder WLAN) mit dem Netzwerk des Gebäudes 1 verbunden ist. Die Computer aus Gebäude 2 können dann auf das Netzwerk des Gebäudes 1 zugreifen und die Computer aus Gebäude 1 auf das Netzwerk des Gebäudes 2.