WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

Martin Maciej 1

Jeder kennt es: Während man im Wohnzimmer schnell durch das Internet surfen kann, lahmt die Verbindung einige Räume weiter erheblich. Um herauszufinden, wo ihr euren Desktop-PC am besten hinstellen solltet oder wo ein WLAN-Repeater seinen Platz findet, könnt ihr vorab die WLAN-Signalstärke messen. Wie ihr dies bewerkstelligt, zeigen wir euch in unserem Tipp des Tages.

Wie funktioniert WLAN und wie kann ich meins optimieren? – TECHfacts #1.

Wir zeigen euch, wie das funktioniert und was man benötigt, um die Stärke des WLAN-Signals zu Hause zu ermitteln. Die Diagnose kann sowohl am PC als auch mobil per App durchgeführt werden.

Stärke mit dem richtigen Gerät ermitteln:

WLAN: Signalstärke messen und optimale Router-Position ermitteln mit App für Android und iOS

Einen umfangreichen WLAN-Scanner für das Handy bekommt man mit der kostenlosen App „WiFi Analyzer“. Die Android-App bietet umfangreiche Ansichten, um das WLAN optimal einstellen zu können. So kann man sich hier anzeigen lassen, in welchen Kanälen umliegende WLAN-Geräte arbeiten. Überschneiden sich die Frequenzen, kann dies zu einer Verschlechterung des Empfangs führen. Mit Hilfe der Anwendung kann man das eigene WLAN auf einen weniger genutzten Kanal umstellen, um so Konflikte mit umliegenden Geräten zu vermeiden. Hierbei gilt es darauf zu achten, dass die Anzeige für das eigene WLAN zwischen den anderen WiFi-Signalen liegt.

Wifi Analyzer
Entwickler: farproc
Preis: Kostenlos
  • WiFi Analyzer steht kostenlos zum Download für Android bereit. In der App gibt es die eine oder andere Werbeeinblendung.
  • Ergebnisse können durch die integrierte Screenshot-Funktion schnell und einfach festgehalten werden.

wifi-analyzer

Auch iPhone-Nutzer bekommen natürlich eine eigene App zur Anzeige der WLAN-Geschwindigkeit. Kostenlos erledigt Wi-Fi SweetSpots diese Aufgabe.Ist die App einmal aktiv, könnt ihr euch durch das Haus bewegen und sehen, wie stark die WLAN-Verbindung aktuell ist.

Wi-Fi SweetSpots
Entwickler:
Preis: Kostenlos

wifi-sweetspots

Lösungen für die gängigsten WLAN-Probleme am Smartphone findet ihr in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
WLAN am Smartphone: Die gängigsten Probleme und Lösungen.

WiFi-Diagnose: Wo ist das WLAN am stärksten?

Wollt ihr ohne Handy erfahren, wie schnell euer WLAN funktioniert, empfiehlt sich ein Blick auf den Speedtest bei Speedmeter. Für ein genaues Ergebnis führt den Test zuerst ohne WLAN, dafür mit einer Kabelverbindung am Router durch. Anschließend startet ihr den Test mit dem im WLAN verbundenen Gerät. So könnt ihr überprüfen, inwiefern eine WLAN-Verbindung Einfluss auf die Übertragungsgeschwindigkeit im lokalen Netzwerk hat.

Mit dem Programm Ekahau Heatmapper könnt ihr sogar eine detaillierte Karte auf den Bildschirm holen, die euch die Abdeckung und Signalstärke des WLANs im Haus auf den Bildschirm holt. Das Tool solltet ihr mit einem Laptop nutzen.

  • Mit dem Programm könnt ihr ermitteln, in welchen Räumen das WLAN gut funktioniert und wo ihr „Funklöcher“ daheim habt.
  • Um ein möglichst genaues Ergebnis zu erhalten, müsst ihr der Freeware einen Grundriss eurer Wohnung mitgeben, z. B. durch einen Scan aus dem Mietvertrag oder einer einfachen Handzeichnung.
  • Nachdem ihr den Startpunkt eurer Messung im Tool angegeben habt, schreitet ihr mit dem Notebook durch eure Wohnung und setzt weitere Punkte.
  • Heatmapper wertet das WLAN-Signal aus. Je nach Stärke des Signals wird der Bereich auf der Karte farblich markiert.
  • Zudem versucht die Anwendung die ideale Position für den WLAN-Router auf der Karte anzugeben.

downloaden

Eine Alternative zum Heatmapper ist Netstumbler. Auch mit diesem Tool könnt ihr ermitteln, wie gut oder schlecht der WLAN-Empfang an bestimmten Positionen im Haus ausfällt. Dabei kann die WLAN-Signalstärke anhand einer SSID-Liste ermittelt werden. Genauso wie bei Heatmapper eignet sich der Netstumbler-Einsatz mit einem Laptop, um damit durch eine stetige Positionsänderung die optimale WLAN-Position herauszufinden.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
10 WLAN-Namen, die deine Nachbarn zum Lachen bringen .

WiFi-Signalstärke am Mac

Am Mac benötigt man kein zusätzliches Tool. So könnt ihr die Signalstärke mit Bordmitteln herausfinden:

  1. In der Menüleiste muss das WLAN-Symbol sichtbar sein. Ist dies nicht der Fall, öffnet die Systemeinstellungen. Über „Netzwerk“ könnt ihr hinter „WLAN“ den „WLAN-Status in der Menüleiste“ anzeigen lassen.
  2. Drückt jetzt die Alt-Taste. Haltet die Taste gedrückt und klickt auf das nun sichtbare WLAN-Icon.
  3. Es erscheint ein neues Menü mit verschiedenen Informationen zum verbundenen WLAN.
  4. Sucht den Eintrag für „RSSI“ („Received Signal Strength Indication“). Dieser gibt die Signalstärke an. Dabei gilt allerdings nicht, dass ein hoher RSSI-Wert automatisch einen besseren WLAN-Empfang angibt. Ein Wert zwischen -50 und -70 gibt einen guten Empfang an.

Noch leichter funktioniert die Bestimmung der WLAN-Geschwindigkeit am Mac mit der Anwendung WiFi Spy. Mit den vorgeschlagenen Methoden könnt ihr die optimale Position für den WLAN-Router im Haus herausfinden, um euch so schnell und zuverlässig mit dem Tablet, Smartphone, Laptop, PS4 und mehr im Heimnetz einzuwählen.

Falls es mit dem Empfang bei euch hapert, zeigen wir euch, wie ihr euer WLAN verstärken könnt. Zudem helfen wir euch bei WLAN-Problemen am Router.

Bildnachweis: farakos / istock

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SAV-Datei öffnen und bearbeiten: So geht’s

    SAV-Datei öffnen und bearbeiten: So geht’s

    Auf einem Computer finden sich zahlreiche Dateien mit unzähligen Dateiendungen wieder. Einige dieser Files kann man nicht mit den Standardprogrammen öffnen. So stellt sich zum Beispiel die Frage, wie man eine SAV-Datei öffnen und bearbeiten kann.
    Martin Maciej
  • iTunes

    iTunes

    iTunes ist Apples Musik- und Video-Software mit Synchronisierungsfunktion für iOS-Geräte. Der Download und die Nutzung von iTunes sind kostenlos. Apples Medienverwaltung eignet sich dabei nicht nur für Besitzer eines iPads oder iPhones, sondern kann auch für die Organisation der Filme und Musik auf der eigenen Festplatte verwendet werden. Mittlerweile liegt die Version iTunes 12.9.2 vor.
    Martin Maciej 31
  • Adobe Flash Player

    Adobe Flash Player

    Hier zum Download bekommt ihr den Adobe Flash Player als Plugin für die Browser Firefox, Chrome, Opera und Safari, das diese in die Lage versetzt, auf Webseiten verwendete Flash-Inhalte wiederzugeben.
    Marvin Basse 13
* gesponsorter Link