Auch wenn die Nintendo Switch Bluetooth an Bord hat, kann man bisher noch keine Headsets oder Kopfhörer über die Funktechnik mit der Konsole verbinden. Dennoch ist es über einen kleinen Umweg möglich, kabellose Headsets mit der Switch zu verbinden.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch

Auch wenn sich über das Bluetooth der Switch selbst keine Kopfhörer verbinden lassen, unterstützt Nintendos Hybrid-Konsole ab der Systemversion 4.0 USB-Audio. So lassen sich kabellose Kopfhörer mit einem USB-Dongle am Dock der Switch verbinden. Wenn ihr bereits einen Bluetooth-Kopfhörer habt, der keinen zusätzlichen USB-Dongle besitzt, könnt ihr die Switch aber auch mit einem separaten Bluetooth-Adapter ausstatten.

Seht euch hilfreiches Zubehör für die Nintendo Switch auf Amazon an

Hinweis: Nach wie vor nutzen nur sehr wenige Titel auf der Nintendo Switch einen herkömmlichen Voice-Chat. Nintendo selbst setzt auf die Switch-Online-App, die ihr separat auf einem Smartphone laufen lassen müsst. In diesem Fall bietet sich ein Headset an, welches per Klinke an der Konsole und per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann. Ein Beispiel für ein solches Headset ist das Arctis 3 Bluetooth von SteelSeries.

Nintendo Switch: Kabelloser Kopfhörer über USB-Dongle

Dank der Unterstützung von Audio-Geräten über die USB-Anschlüsse des Switch-Docks, lassen sich hier nun auch der USB-Dongle von Funkkopfhörer anschließen und nutzen. So könnt ihr bereits eine ganze Reihe von Gaming-Headsets die für PS4 konzipiert waren nun auch mit ihrem USB-Dongle an der Nintendo Switch nutzen. Headsets, die mit einem speziellen Wireless-Adapter für die Xbox One erschienen sind, funktionieren (bisher) nicht.

Unter anderem könnt ihr die Headsets Arctis 7, Siberia 800 und Siberia 840 von SteelSeries komplett kabellos nutzen. Ebenso funktionieren die PS4-Headsets von Sony, das PlayStation 4 Gold Wireless Headset sowie Wireless Platinum Headset, mit ihrem Dongle an der Switch. Und auch die kabellosen Gaming-Headsets in Turtle Beachs Stealth-Serie, wie dem Stealth 450 oder Stealth 600, könnt ihr problemlos an Nintendos kleiner Tablet-Konsole verwenden.

Ihr wollt noch mehr Spielspaß mit eurer Nintendo Switch haben? So holt ihr das Beste aus ihr heraus:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Mit diesen Tricks holst du das Beste aus deiner Nintendo Switch heraus
Nintendo Switch: Bluetooth-Kopfhörer über Adapter verbinden

Falls ihr schon einen guten Bluetooth-Kopfhörer besitzt, der aber nicht an der Switch funktioniert oder keinen USB-Dongle besitzt, gibt es noch den Umweg über einen Bluetooth-Adapter. Dabei gibt es hier drei Varianten von Adaptern, die ihre Vor- und Nachteile haben:

BT-USB-C-AdapterBT-Klinken-AdapterBT-USB-Adapter
+ für alle Switch-Modi geeignet
+
keine Akkulaufzeit (über USB betrieben)
+
Auch für die Verbindung von BT-Controllern
+ Empfänger und Sender
+mehrere Einsatzmöglichkeiten
+ Akku (portable Nutzung)
+ Audio & Mikrofon
+
mehrere Einsatzmöglichkeiten
-nur Ton, keine Mikrofonfunktion-nur Ton, keine Mikrofonfunktion
-
Akkulaufzeit
-unelegante Lösung (Kabel)
- Bluetooth-Lag möglich
-nur im TV-modus verwendbar
zum Angebotzum Angebotzum Angebot

Mit dem Genki-Adapter soll demnächst noch eine weitere Option des USB-C-Bluetooth-Adapters erscheinen, der dazu ein kleines Steckermikrofon für den Klinkenanschluss bietet. So wird der überall einsetzbare USB-C-Adapter noch um die Voice-Chat-Funktion erweitert. Bis das Kickstarter-Projekt in die Läden kommt, kann jedoch noch etwas Zeit vergehen.

Welches Spiel darf in einer Switch-Spielsammlung auf keinen Fall fehlen? 

Nintendo Switch: Welcher ist dein Must-Have-Titel?

Ob du nun unterwegs, zu Hause auf der Couch, allein oder gegen andere Spieler zockst, die Switch ist genau die richtige Konsole dafür. Und bis Ende des Jahres bekommt die Switch auch noch zahlreiche Games. Sag' uns, welcher ist dein Must-Have-Titel für Nintendo Switch?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.