Die Chancen stehen sehr gut für eine Präsentation der AirPods 3 zeitgleich mit dem iPhone 13. Neueste Gerüchte versprechen für die neuen Apple-Kopfhörer zudem eine gehörige Aufwertung, denn eine beliebte Technologie soll es zukünftig ohne Aufpreis geben – fortan wird nur noch kabellos geladen.

 

Apple

Facts 

Kurz vor dem Apple-Event am 14. September kommt noch mal mächtig Nachschub aus der Gerüchteküche. Aktuell erfahren wir: Die AirPods der dritten Generation werden nun endlich vorgestellt, nachdem sie schon im Frühjahr erhofft wurden. Doch damit enden die Vorhersagen nicht, denn einer aktuellen Meldung nach, sollen die AirPods 3 nur noch kabellos geladen werden (Quelle: @PineLeaks).

AirPods 3 nur noch kabellos

Bisher haben Kundinnen und Kunden die Wahl, das günstigste Modell muss zwangsweise per Kabel geladen werden, gegen Aufpreis gibt's jedoch ein Modell mit kabelloser Ladeoption. Unklar bleibt allerdings Apples konkrete Preisvorstellung. Wird's auch günstiger oder streicht man einfach nur die billigste Modell-Variante? Für die Auflösung müssen wir uns noch bis Dienstag gedulden.

Dank des künftigen Updates auf iOS 15, werden die AirPods bald neue Funktionen erhalten, wie man im Video sehen kann:

Apples neue AirPods-Features mit iOS 15

Größer wird jedenfalls der Akku im Lade-Case, ein Wachstum von circa 20 Prozent wird erwähnt. Die Akkus in den eigentlichen Ohrhörern sollen hingegen in etwa den AirPods Pro entsprechen. Wundert uns nicht, werden die AirPods 3 sich doch beim Design den Pro-Modellen annähern. Eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) gibt's aber nicht, es muss ja noch Unterschiede zu den teuren Kopfhörern geben.

Was plant Apple noch für Dienstag?

Für das Apple-Event sind damit schon mal mindestens drei neue Apple-Geräte mehr oder weniger sicher: Das neue iPhone 13, die Apple Watch 7 und nun auch noch die AirPods 3. Eigentlich schon genug für einen Abend, Apple hätte aber auch noch neue iPads und MacBooks in der Hinterhand. Doch ob man diese auch jetzt schon vorstellt? Wir sind und bleiben da eher skeptisch.