Jetzt ist es offiziell, in einer Woche wird uns Apple das iPhone präsentieren und wahrscheinlich noch mehr. Der Hersteller lädt zum Special Event, hierzulande können wir bequem zur Feierabendstunde zuschauen.

 

Apple

Facts 

Update vom 07.09.2021: Die letzten Mutmaßungen zum Termin der iPhone-13-Vorstellung waren treffsicher. Wie Apple heute bestätigt, lädt man zum Event am 14. September 2021 ein. Das Motto: „California Streaming“ bekräftigt zudem die Vorhersage, dass es sich – wie zuletzt auch – nicht um eine Live-Veranstaltung handelt, sondern um ein vorher aufgezeichnetes Video. (Quelle: Apple).

Erwartet wird abseits des iPhone 13 auch die neue Apple Watch 7 und vielleicht noch die eine oder andere Überraschung. Hierzulande startet das Apple Event um 19 Uhr – pünktlich zum Feierabend. GIGA wird am Abend über die Neuigkeiten berichten.

Originalartikel:

Eine echte „Live-Keynote“ gab es schon lange nicht mehr von Apple. Zwar gab es seit der WWDC 2020 immer wieder verschiedene Apple-Events mit sogenannten Livestreams, doch wirklich „live“ waren die alle nicht. Letztlich gab es immer ein zuvor von Apple produziertes Video zu sehen. Da ist nix spontan, dafür jede Sekunde durchchoreografiert. Eigentlich sollte sich dies mit dem Event fürs iPhone 13 im September wieder ändern ... eigentlich.

Apple-Event im September 2021 noch ohne Live-Keynote

Der wahrscheinlich ursprüngliche Plan fürs Apple-Event im September: Die Rückkehr zu echten Live-Keynotes, wie wir sie noch vor der Corona-Pandemie kannten – mit Publikum, Bühne und einem Tim Cook als Zeremonienmeister. Zumindest geht davon Mark Gurman aus, der Apple-Experte brilliert seit vielen Jahren mit seinem Insider-Wissen. Ihm zufolge hätte Apple eine echte Live-Keynote in Erwägung gezogen, wenn es die Umstände zulassen würden (Quelle: Mark Gurman via 9to5Mac). Zitat:

„Wenn alle Apple-Mitarbeiter wie ursprünglich geplant wieder im Büro wären und die Infektionsfälle gering wären, wäre es plausibel zu denken, dass Apple sich auf sein erstes persönliches Produkt-Event seit 2019 vorbereitet. Erwartet stattdessen ein weiteres Werbevideo auf Apples Website und YouTube, sowie einen Fokus auf den Online-Verkauf.“

Was waren das noch für Zeiten, so wie im Video, sollte eine Apple-Keynote eigentlich ablaufen:

Steve Jobs präsentiert das erste iPhone 2007

Corona macht Strich durch Apples Rechnung

Zur Einordnung: Anfangs hatten man bei Apple die Absicht die Belegschaft zumindest für drei Tage wieder ins Büro zu zitieren. Aufgrund steigender Coronafälle in den USA ist dieser Schritt nun aber obsolet und wurde für mindestens einen Monat in den Oktober verschoben. Gegenwärtig kämpfen die USA mit der Delta-Variante und einem Inzidenzwert von über 110, Tendenz steigend. All dies trotz ehemals hoher Impfquote, die zuletzt aber nicht weiter anwächst. Laut Gurman fällt damit auch die echte Live-Keynote ins Wasser und Apple muss zum bewährten „Video-Trick“ greifen. Am eigentlichen Zeitplan ändert dies aber nichts. Für Anfang, Mitte September sollten wir uns also schon mal vorbereiten und den Abend entsprechend freihalten.