Mit seinen drahtlosen AirPods hat Apple einen echten Boom ausgelöst. Doch der Konzern steht zunehmend vor einem Problem: Beim Marktanteil der Kopfhörer sieht es längst nicht mehr so rosig aus wie sonst. Die Konkurrenz hat deutlich aufgeholt – doch bei Apple klingeln trotzdem die Kassen.

 

AirPods 2

Facts 

AirPods: Marktanteil deutlich geschrumpft

Klein, ohne Kabel und im typischen Apple-Look: Im September 2016 sorgten die AirPods der ersten Generation bei Fans für Aufsehen und bei Apple für gefüllte Kassen. Mittlerweile aber hat die Konkurrenz aber deutlich aufgeholt, wie neueste Zahlen aus dem Hause Counterpoint Research belegen. Konnte Apple im Jahr 2019 noch auf einen stolzen Anteil von 55 Prozent bei drahtlosen Kopfhörern verweisen, ist diese Zahl im Jahr 2020 deutlich zurückgegangen. Nur noch rund ein Drittel aller Kopfhörer dieser Art stammen von Apple.

Apple AirPods bei Amazon anschauen

Kunden greifen zunehmend zu günstigeren Alternativen aus China, so das Fazit der Untersuchung. Hier gibt es eine ganze Reihe an In-Ear-Kopfhörern, welche die AirPods von Apple zwar nicht unbedingt beim Klang, wohl aber beim Preis sehr deutlich unterbieten. Hersteller Xiaomi hat sich so einen Marktanteil von 10 Prozent erwirtschaften können. Auch Samsung bietet mit seinen Galaxy Buds Live mittlerweile ein ähnliches Produkt auf dem Markt an. Bisher wurden hier rund 300.000 Exemplare verkauft, wobei viele Einheiten zusammen mit einem Galaxy Note 20 gebündelt wurden. Samsung kommt insgesamt auf einen Anteil von 6 Prozent.

Grund zur Sorge dürfte der rückgängige Marktanteil bei Apple aber nicht n jedem Fall bedeuten. Auch wenn die Konkurrenz wächst, verkaufen sich AirPods weiterhin wie von selbst. Innerhalb eines Jahres sind die Verkaufszahlen von 61 auf 82 Millionen gestiegen, berichtet 9to5Mac. Der Markt ist quasi explodiert und Apple profitiert massiv davon. Etablierte Hersteller von Kopfhörern hingegen – wie zum Beispiel Sennheiser – sind kaum vertreten.

Das halten wir von den AirPods Pro:

AirPods Pro im Hands On

AirPods-Alternative für 24,99 Euro bei Aldi

Während Apple etwas mehr als 130 Euro für seine AirPods der zweiten Generation verlangt, kommen Kunden von Aldi Süd derzeit sehr viel günstiger weg. Gerade mal 24,99 Euro werden dort für die „Maginon True Wireless Kopfhörer BIK-3“ verlangt. Bei der Klangqualität darf aber dem Preis entsprechend nicht zu viel erwartet werden.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?