AirPods Pro statt AirPods 3: Wird uns Apple alle überraschen?

Holger Eilhard

Schon vor einigen Tagen fanden sich in den Beta-Versionen von iOS 13.2 Hinweise auf neue Modelle der weiterhin äußerst beliebten AirPods. Aus dem Fernen Osten erreichen uns nun neben Details zum angeblichen Namen auch ein Preis für die kommenden Ohrhörer.

Neue AirPods: Das Pro-Kürzel soll auch Apples Kopfhörer erreichen

Offenbarte Apple selbst Anfang Oktober in der Beta-Version von iOS 13.2 das mögliche Aussehen der neuen AirPods, kommen die neuen Hinweise von der China Economic Daily (via MacRumors). So soll die nunmehr dritte Generation der AirPods nicht einfach nur AirPods 3, sondern als AirPods Pro in den Handel kommen.

Mit dem neuen Namen will Apple die neuen Ohrhörer oberhalb der aktuell erhältlichen AirPods positionieren. Einer der Gründe, die diese Entscheidung rechtfertigen sollen, ist die Integration von Active Noise Canceling (kurz ANC), welches störende Umweltgeräusche aktiv unterdrücken soll. Dabei hilft auch ein neues In-Ear-Design.

So könnten die AirPods 3 am Ende aussehen, die Bilder basieren auf den Leaks von iOS 13.2:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
AirPods 3 in Bildern: So anders sollen Apples neue Ohrhörer ausschauen

Laut einem weiteren Bericht, ebenfalls von der China Economic Daily, sollen die neuen AirPods im Inneren über ein neues „Metall-Design“ verfügen. Dies soll dabei helfen, die Hitze im Inneren besser zu regulieren.

AirPods Pro: Teurer als die bisherigen AirPods

Die neuen AirPods Pro sollen laut den Berichten aber nicht nur über verbesserte Features, sondern auch über einen höheren Preis verfügen. Kosten die aktuellen AirPods mit dem regulären Ladecase in den USA 159 Dollar und 199 US-Dollar für die Version mit kabellosem Ladecase, sollen die AirPods Pro zum Preis von 260 US-Dollar in den Handel kommen.

Als kleine Erinnerung, hier ist unser Test der allerersten AirPods:

Apple AirPods im Test.

Die AirPods Pro sollen laut dem aktuellen Bericht des Weiteren noch Ende Oktober verfügbar sein. Dieses Detail widerspricht den Vorhersagen von Mark Gurman, der eine Vorstellung erst Anfang 2020 erwartet. Apple-Analyst Ming-Chi Kuo sagte im April, dass die Massenfertigung zwischen dem 4. Quartal 2019 und dem 1. Quartal 2020 beginnen werde. Möglicherweise will Apple aber noch am wichtigen Weihnachtsgeschäft mitverdienen und die neuen Kopfhörer etwas früher anbieten. Kuo sagte jedoch ebenfalls voraus, dass die neuen AirPods aufgrund der erweiterten Funktionen teurer sein werden als die bislang bekannten Modelle.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung