Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Amazon informiert: Ab dem 28. Juli müssen Prime-Mitglieder hierfür nichts zahlen

Amazon informiert: Ab dem 28. Juli müssen Prime-Mitglieder hierfür nichts zahlen

Prime lohnt sich im Juli mal wieder. (© IMAGO / photothek)
Anzeige

Wer bei Amazon Prime abonniert hat, der hat Zugriff auf viele inkludierte Filmen und Serien. Bis dato müssen aber auch Prime-Kunden für den südkoreanischen Action-Kracher „The Roundup: No Way Out“ mit Weltstar Ma Dong-seok extra zahlen. Dies ist dann Ende Juli nicht mehr der Fall. Ob sich der Film aber lohnt?

Gegenwärtig zahlen auch Prime-Mitglieder für „The Roundup: No Way Out“ eine separate Leih- oder Kaufgebühr. Knapp 4 Euro kostet die Leihe, gekauft wird eine digitale VoD-Kopie für knapp 10 Euro (bei Amazon ansehen). Ab dem 28. Juli 2024 jedoch können Kundinnen und Kunden bei Amazon mit Prime-Abo diese Kosten getrost ignorieren, denn der koreanische Action-Krimi aus dem Jahr 2023 wird Teil des Streaming-Angebots von Amazon Prime Video. Zahlen muss man dann nichts mehr, um den Film sehen zu können.

Anzeige
The Roundup: No Way Out – ab 28.07.2024 bei Amazon Prime Video
The Roundup: No Way Out – ab 28.07.2024 bei Amazon Prime Video
Für Prime-Kunden ab 28. Juli 2024 im Paket von Amazon Prime Video enthalten.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.07.2024 10:50 Uhr

Klasse Korea-Action bei Prime ohne Extrakosten

In „The Roundup: No Way Out“ wird Detective Ma (Ma Dong-seok alias Lee Dong-seok, auch Don Lee genannt) Teil einer neuen Polizeieinheit und ermittelt in einem Mordfall. Die Spur führt zur japanischen Mafia und das Spiel kann beginnen.

Anzeige

Es ist der mittlerweile dritte Film der sogenannten Roundup-Serie, die 2017 unter dem Titel „The Outlaws“ ihren Anfang nahm. Schon damals mit dabei war Ma Dong-seok, den man hierzulande unter anderem aus „Train to Busan“ oder auch Marvels „Eternals“ kennt. Dem ersten Film folgte 2022 die Fortsetzung „The Roundup“ und der nun ab 28. Juli bei Amazon Prime Video verfügbare dritte Teil. Doch damit endet die Reihe noch lange nicht. Eine weitere Fortsetzung „The Roundup: Punishment“ wurde nämlich bei den 74. Internationalen Filmfestspielen in Berlin am 23. Februar 2024 gezeigt, gefolgt von einem Kinostart in diesem Frühjahr.

Schon im Trailer geht es mächtig zur Sache:

The Roundup: No Way Out – Trailer

Verfügbar bei Amazon sind die ersten drei Filme, wobei nur der zweite bisher bereits für Prime-Mitglieder kostenlos zur Verfügung steht (bei Amazon ansehen). Für den ersten müssen auch Prime-Kunden derzeit knapp 4 Euro Leihgebühr investieren (bei Amazon ansehen).

Anzeige

100 Prozent bei Rotten Tomatoes – noch Fragen?!

Doch zurück zum bald innerhalb von Prime verfügbaren „The Roundup: No Way Out“. Taugt der was? Eine solide IMDb-Bewertung von 6,6 Punkten ist vielversprechend. Bei Rotten Tomatoes vergeben die Profi-Kritiker sogar ganze 100 Prozent. Kein einziger von denen findet ein schlechtes Wort, auch 96 Prozent der Zuschauer schließen sich dem an.

Ein echter Geheimtipp für Freunde des südkoreanischen Action-Kinos und solche, die es noch werden wollen.

Anzeige