Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Amazon ruiniert Streaming-Spaß mit nervigem Feature

Amazon ruiniert Streaming-Spaß mit nervigem Feature

Amazon Prime Video: Freevee macht großen Vorteil von Streaming zunichte. (© IMAGO / Pond5)
Anzeige

Auf Amazon Prime Video findet ihr aktuell einen der besten Serien-Geheimtipps des Jahres – allerdings läuft der Comedy-Hit Jury Duty leider nur auf dem Kanal Freevee, der jede Folge mit Werbepausen unterbricht.

Ein Kommentar von Gregor Elsholz:

Der Serien-Geheimtipp des Jahres, Jury Duty, steht sinnbildlich gleichzeitig für das große Potenzial und das gebrochene Versprechen von Streaming-Diensten. Auf der einen Seite beeindruckt die Serie mit einem großartigen, kreativen Konzept und beweist, dass auch originelle Projekte mit Herz und ohne Superhelden im Content-Dschungel von Netflix, Amazon und Disney überleben können.

Anzeige

Auf der anderen Seite ist die Comedy-Serie exklusiv auf Amazon Prime Video Freevee zu sehen: Ein Channel, der jede Folge von Jury Duty mit nicht-optionalen Werbepausen perforiert und damit den größten Vorteil von Streaming-Diensten zunichte macht – ganz besonders, wenn man durch jahrelanges Streamen vergessen hat, wie nervig Werbung sein kann.

Jury Duty: Serientipp bei Amazon Prime

Jury Duty folgt einer Gruppe von Charakteren in Kalifornien, die als Geschworene für einen Gerichtsfall eingezogen werden. Während des Prozesses offenbaren sich die schrulligen Eigenschaften der einzelnen Figuren und sie beginnen Freundschaften und Beziehungen zueinander aufzubauen.

Anzeige

Schaut euch hier den Trailer zu Jury Duty an:

Jury Duty: Official Trailer

So weit, so Workplace-Sitcom. Was Jury Duty jedoch von anderen Comedy-Serien abhebt, ist Ronald Gladden: Der Hauptcharakter hat keine Ahnung, dass er Teil einer gescripteten Fernsehserie und der Gerichtsprozess gestellt ist, sowie dass alle anderen Akteure um ihn herum in Wirklichkeit Schauspieler sind. Diese Meta-Portion Reality-TV macht Jury Duty zu etwas ganz Besonderem – und das Projekt hätte Besseres verdient, als mit Werbeunterbrechungen drangsaliert zu werden.

Anzeige

Amazon Prime Video: Freevee bringt Werbung zurück

Amazon Freevee dreht mit seinen Werbeunterbrechungen die Zeit zurück, doch selbst bei den größten TV-Nostalgikern dürfte sich die Freude darüber in Grenzen halten. Nachdem Streaming-Dienste die völlig zurecht verhassten Werbeblöcke weitgehend durch ihre Abo-Zahlungen abgelöst haben, schleusen sie sie nun auf verschiedenen Wegen zurück ins System. Während bei Netflix und WOW Zuschauer zwischen werbefreien Premium-Angeboten und günstigeren Basis-Abos mit Werbung wählen können, ist Freevee auch für Nicht-Abonnenten kostenlos – doch Werbung ist für alle Nutzer unumgänglich.

Wer sich vor einigen Jahren wegen des erfolgreichen Kreuzzugs der Streaming-Dienste gegen das traditionelle Fernsehen eine Zukunft voller starker Serien und Filme ohne Werbeunterbrechungen vorgestellt hat, für den hat Jury Duty nun einen bitteren Beigeschmack – denn obwohl die Serie ein rar gesätes originelles Highlight ist, macht die Werbung absolut keinen Spaß – und wirkt darüber hinaus wie ein ominöser Vorreiter des großen Werbeblock-Comebacks.

Wenn ihr euch Jury Duty trotz der Werbung anschauen wollt, dann steht auf Amazon nur die Original-Version bereit – zum Glück:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige