Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Abfuhr für den Apple-Chef: Netflix zeigt Tim Cook die kalte Schulter

Abfuhr für den Apple-Chef: Netflix zeigt Tim Cook die kalte Schulter

Tim Cook ist von der Vision Pro überzeugt. (© IMAGO / ZUMA Wire)

Er hat Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht: Tim Cook. Trotz seiner Erfolge steht der 62-Jährige in den Augen vieler aber noch immer im Schatten des legendären Firmengründers Steve Jobs. Die Apple Vision Pro soll das ändern und zu Tim Cooks Meisterstück werden. Ausgerechnet Netflix zeigt der Datenbrille aber die kalte Schulter.

 
Apple
Facts 

One more thing: Wenn diese drei Worte fallen, denkt man sofort an Apple. Der kalifornische Konzern hat mit iPod, iPhone und iPad die Technik-Welt revolutioniert. In dieser Tradition soll die Apple Vision Pro stehen, deren Vorstellung Tim Cook ebenfalls mit „One more thing“ einleitete. Von der großen Enthüllung auf der WWDC 2023 ist ein Unternehmen aber unbeeindruckt geblieben: Netflix.

Anzeige

Netflix will keine App für die Apple Vision Pro anbieten

Für die Apple Vision Pro wird es keine Netflix-App geben. Das behauptet der gut informierte Brancheninsider Mark Gurman in seinem aktuellen Newsletter (Quelle: Bloomberg). Aktuell habe der Streaming-Anbieter keine Pläne, eine Netflix-App für die Datenbrille zu entwickeln, so Gurman.

Anders sieht es hingegen bei anderen Streaming-Anbietern aus. Disney+ setzt voll auf die Apple Vision Pro und hat während der Vorstellung schon einen Vorgeschmack gegeben, wie die Inhalte des Micky-Maus-Konzerns auf der Datenbrille aussehen werden. Apples eigener Streaming-Dienst Apple TV+ ist ohnehin gesetzt. Prime Video dürfte aufgrund eines weitreichenden Deals zwischen Amazon und Apple ebenfalls auf der Vision Pro verfügbar sein, schätzt Gurman. Gleiches gilt für Videokonferenz-Anbieter wie Zoom.

Anzeige

Das Fehlen von Netflix ist aber trotzdem ein Schlag für die Apple Vision Pro, schließlich ist Netflix der größte Streaming-Anbieter der Welt und lockt Kunden mit einer Reihe von Exklusiv-Titeln wie „Stranger Things“, „Ozark“ oder Better Call Saul.“ Diese und andere Serien-Perlen dürften mit Sicherheit auch Käufer der Apple Vision Pro auf ihrer Datenbrille schauen wollen.

Was man zur Apple Vision Pro wissen muss: 

Anzeige
Alle Details zu Apple Vision Pro
Alle Details zu Apple Vision Pro Abonniere uns
auf YouTube

iPad-App als Ausweg?

Immerhin: Auf der Apple Vision Pro laufen grundsätzlich auch iPad-Apps. In der Theorie wäre es daher auch möglich, Netflix über die iPad-App zu sehen – zumindest wenn der Streaming-Anbieter dem keinen Riegel vorschiebt. Für eine 3.499 US-Dollar teure Brille, die mittelfristig das Erbe des iPhone antreten soll und deren Präsentation Tim Cook knallhart durchgedrückt hat, wäre dieser Workaround aber eine echte Peinlichkeit.

Anzeige