Früher war alles besser, aber was wäre, wenn es früher gar nicht anders war? Zu einem der größten Streitthemen zu Call of Duty: Black Ops Cold War und anderen Teilen, sagt ein Entwickler einen ganz entscheidenden Satz.

 

Call of Duty: Black Ops Cold War

Facts 
Call of Duty: Black Ops Cold War

Die PS4-Alpha zu Call of Duty: Black Ops Cold War trat mal wieder die Diskussion um einen Dauerbrenner der CoD-Community los. SBMM oder in lang „Skill Based Match Making“ ist ein immer wieder kehrendes Thema unter den Spielern.

Call of Duty®: Black Ops Cold War - Multiplayer Reveal Trailer

Unter Match Making ist allgemein das System zu verstehen, nach dem ein Multiplayer-Spiel die Teilnehmer eines Matches auswählt und zusammensetzt, die sich gerade in der Warteschlange für einen bestimmten Modus befinden. Beim SBMM versucht das Spiel, Teilnehmer auf möglichst ähnlichem Niveau zusammenzuführen, um eine faire, aber herausfordernde Runde zu gewährleisten.

Die Kritiker dieses System bemängeln, dass sie in jeder Runde alle geben müssen, um nicht völlig unterzugehen. Das Zocken einfach mal so für Spaß sei so nicht möglich. Viele Spiele behelfen sich da mit einem normalen und einem Ranglisten-Modus, damit jeder wählen kann, nach welchem Matchmaking seine Runde laufen soll.

Die Alpha zu Black Ops Cold War brachte das Thema erneut hoch und auf Twitter trendete der Hashtag #sbmm. Ein häufig angeführtes Argument gegen SBMM sind „die guten alten CoDs“. Teil 4, MW 2 und 3 oder auch Black Ops 2 werden gerne als positive Beispiele genannt. So ein Nutzer auf Twitter, der dann von Martin Donlon die Info bekommt, das alle die genannten Spiele SBMM hatten.

Der Nutzer nennt diese Aussage zunächst einfach nur „falsch“, um dann zu erfahren, das Martin Donlon Entwickler bei Treyarch ist und sogar die Implementierung des SBMM für Black Ops 2 selbst geschrieben hat.

Danach folgt jedoch eine sehr sachliche Diskussion. Der Nutzer bemängelt das SBMM in Modern Warfare sich als Spieler sehr extrem anfühlte. Donlon erklärte ihm dann, dass SBMM nicht einfach an oder aus ist, sondern es viele Stellschrauben gibt, das SBMM anzupassen.

Was schlussendlich bei Black Ops Cold War gemacht wurde, erfahrt ihr spätestens am 13. November 2020 zum Release des Spiels.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?