Die kaum noch überschaubare Anzahl an Emojis reißt auch in diesem Jahr nicht ab, denn später im Jahr gibt's auch auf dem iPhone wieder jede Menge neue Bildchen. Nun zeigt Apple erstmals, wie diese jetzt wirklich aussehen.

 

iOS 14

Facts 

Bereits vor einigen Monaten wurde bekannt, welche neuen Emojis im Jahr 2020 erscheinen werden. Wenngleich die kleinen Chat-Bildchen universell sein sollen, so interpretieren Apple, Google und Co. am Ende das Design doch unterschiedlich. Insofern musste die bisherige Vorschau von Emojipedia nur als Anhaltspunkt für die exakte Gestaltung herhalten. Pünktlich zum heutigen Welt-Emoji-Tag lässt Apple aber schon mal was von den neuen iPhone-Emojis blicken.

Günstig und sehr beliebt: Das neue iPhone SE bei Amazon

Apples neue iPhone-Emojis: Das erwartet uns

Was erwartet uns nun im Laufe des Jahres für iPhone, iPad und Mac? Apples Vorauswahl ist recht skurril, aber wie immer auch wunderhübsch gezeichnet. In der Vorschau gibt's zu sehen: Dodo (ein ausgestorbener Vogel), Matrjoschka (die berühmte russische Puppe), Piñata, Tamale (Gericht aus Zentralamerika), gekneifte Finger, Boomerang, Ninja, Münze, anatomisches Herz, Bieber, Transgender-Symbol, Bubble Tea und das Abbild einer Lunge.

Abseits der universellen Emojis wird's demnächst auch neue Memoji-Sticker geben, nämlich solche mit farbigen Gesichtsmasken. Auch diese bekommen wir in der heutigen Vorschau der iPhone-Emojis zu Gesicht.

Nicht nur neue Bildchen, die neuen Features im kommenden iOS 14:

iOS 14: Das sind die Neuerungen

Ab wann können wir sie nutzen? Der Zeitplan ...

Wichtig zu wissen: Noch müssen sich Nutzer in Geduld üben, denn die neuen Emojis sind bisher noch nicht in Apples neue Betriebssysteme integriert. Ein Schritt, der für den Herbst erwartet wird. Allerdings wohl nicht direkt in iOS 14, iPadOS 14 und macOS 11.0 Big Sur. Meist integriert Apple die neuen Emojis des jeweiligen Jahres mit dem ersten oder zweiten Folgeupdate – 2019 war dies Ende Oktober mit iOS 13.2, das Jahr zuvor mit iOS 12.1 ebenso Ende Oktober der Fall.