Auch bei Apple ist irgendwann mal Schluss: Der US-Konzern verfrachtet jetzt ein iPhone aufs Abstellgleis, das in gleich mehrerer Hinsicht ein echter Trendsetter war.

 

Apple

Facts 

Wer sich für ein iPhone entscheidet, hat viele Gründe dafür: Attraktives Design, hochwertige Verarbeitungsqualität oder auch das nahtlose Zusammenspiel mit anderen Apple-Produkten wie Mac oder AirPods. Der vielleicht wichtigste Grund dürfte für viele Käufer aber der lange Support sein, den Apple seinen Handys gewährt. Dass aber auch hier irgendwann mal das Ende der Fahnenstange erreicht ist, beweist jetzt das iPhone 5c.

iPhone 5c ist jetzt Vintage

Das farbenfrohe iPhone 5c aus dem Jahr 2013 wurde von Apple jetzt als „vintage“ eingestuft, berichtet Apple Insider. Laut Apple sind das Produkte, die seit mehr als fünf Jahren – höchstens aber sieben – nicht mehr hergestellt werden. So schreibt es das Unternehmen auf seiner Supportseite. Dafür bietet Apple zwar weiter Hardware-Serviceleistungen an, aber nur nach „Verfügbarkeit von Beständen“ oder nach gesetzlichen Regelungen.

Apple erweitert stetig die Liste an „Vintage“-Produkten. Zuletzt wurden einige MacBook-Air- und Pro-Modelle aus den Jahren 2013 bis 2014 aufgenommen. Nach „Vintage“ kommt noch die Kategorie der „Abgekündigte Produkte“, die seit mehr als sieben Jahren nicht mehr verkauft werden. Dafür bietet Apple ausnahmslos keinen Hardwareservice mehr an.

iPhone 12 Pro auf Amazon

Was das neue iPhone auf dem Kasten hat: 

iPhone 12: Die Top-Features im Überblick

iPhone 5c hat Apples Produktpolitik nachhaltig verändert

Für Apple-Verhältnisse war das iPhone 5c kein sonderlich großer Erfolg. Ein Flop war das Handy allerdings auch nicht. Bis zum März 2014 wurden schätzungsweise 12,8 Millionen Geräte verkauft. Wichtiger als die Verkaufszahlen dürfte aber das Erbe sein, das das iPhone 5c in Apples Produktpolitik hinterlässt. Es war das erste iPhone, das in mehreren farbenfrohen Ausführungen angeboten wurde. Und es war das erste iPhone 5, das im Vergleich zum Standardmodell mit einem günstigeren Preis aufwarten konnte. Beides ist heute eine Selbstverständlichkeit.