Die derzeit günstigste Apple Watch hat keine große Zukunft mehr. Obwohl von Apple noch offiziell verkauft, wird die Apple Watch Series 3 kein Update mehr auf watchOS 9 bekommen – das ist jetzt bestätigt.

 
Apple
Facts 

Update vom 7. Juni 2022: Jetzt ist es offiziell, die Befürchtung real. Apple stellte auf der Keynote zur WWDC 2022 nicht nur iOS 16 vor, auch auf watchOS 9 konnten wir einen ersten Blick werfen. Allerdings wird das für Herbst geplante Update nicht mehr die Apple Watch Series 3 erreichen. Dieses Modell der Smartwatch ist nicht mehr kompatibel, wird von Apple aber nach wie vor angeboten und verkauft. Ergo: Apple serviert damit tatsächlich ein noch aktuelles Smartwatch-Modell einfach so ab.

Alle anderen Modelle seit der Apple Watch Series 4 inklusive der Apple Watch SE sind jedoch zu watchOS 9 kompatibel. Wichtig zu wissen: Das mit der Apple Watch gekoppelte iPhone muss iOS 16 unterstützen, es sollte also mindestens ein iPhone 8 oder neuer sein.

Originalartikel:

Keine Smartwatch von Apple war bisher länger im Verkauf, bereits vor fünf Jahren erblickte die Apple Watch 3 das Licht der Welt, doch 2022 schlägt dem Vernehmen nach ihr letztes Stündlein. Zu diesem Schluss kommt Apple-Insider Ming-Chi Kuo, der gut informierte Experte sagt die Abkündigung der beliebten smarten Uhr voraus (Quelle: Ming-Chi Kuo).

Apple Watch 3 kommt aufs Abstellgleis

Im dritten Quartal dieses Jahres soll es dann so weit sein, also pünktlich und wohl auch zeitgleich zur Vorstellung der neuen Modelle. Zur Erinnerung: Gerüchte sagen abseits der Apple Watch 8 auch noch ein spezielles Outdoor-Modell und einen Nachfolger der aktuellen Apple Watch SE vorher. Letztere dürfte dann im Herbst die Position der günstigsten Apple-Smartwatch von der Apple Watch Series 3 übernehmen.

Vor fünf Jahren der neueste Hit, heute auf dem Abstellgleis – die Apple Watch 3:

Apple Watch Series 3 Abonniere uns
auf YouTube

Kuo liefert auch gleich den Grund für Apples Schritt, demzufolge soll der Oldtimer die Voraussetzungen für das neue watchOS 9 nicht mehr erfüllen. Apple wird die neue Systemversion aller Wahrscheinlichkeit nach im Sommer auf der WWDC erstmals zeigen und dann im Herbst allen Anwenderinnen und Anwendern zur Verfügung stellen. Spätestens im Juni zur Entwicklerkonferenz gibt’s dann auch absolute Gewissheit über das Schicksal von Nummer 3 im Portfolio.

Keine Kaufempfehlung mehr für die Smartwatch

Direkt verwunderlich ist Apples Entscheidung nicht. Wie bereits erwähnt, ist die Smartwatch seit 5 Jahren unverändert im Programm, der S3-Chip ist im Vergleich zur aktuellen Hardware ziemlich gealtert. Schlimmer noch: Aufgrund des begrenzten Speichers ist aktuell schon eine erschwerte Update-Prozedur notwendig. Allein aus diesem Grund beschworen wir bereits letztes Jahr im Mai: Die Apple Watch 3 muss sterben: Habt endlich Erbarmen mit der Smartwatch.

Auf eine solche Apple Watch warten wir noch immer:

Zusammengefasst: Die Apple Watch 3 fliegt jetzt endgültig raus und wird watchOS 9 nicht mehr unterstützen, einen Kauf der alten Smartwatch können wir nun endgültig nicht mehr empfehlen, lieber die Apple Watch SE stattdessen nehmen (bei Amazon ansehen). Bedeutet dann auch: Wer das neue Smartwatch-Betriebssystem im Herbst verwenden will, der benötigt mindestens eine Apple Watch Series 4 aus dem Jahr 2018.