Apple Watch Series 5: Smartwatch wird zur echten Uhr

Sebastian Trepesch

Die Apple Watch Series 5 wird zur echten Uhr: Wie Apple eben verkündete, bekommt die Smartwatch ein Display mit einer ständigen Anzeige. Da fragt man sich: Wie schafft das der Akku? Die Antwort hat der Hersteller gleich mitgeliefert.

Apple Watch Series 5: Smartwatch wird zur echten Uhr

Das Display aller bisherigen Modelle der Apple Watch schalten sich nur ein, wenn der Arm nach oben geht und dabei gedreht wird, wenn man auf den Bildschirm tippt oder wenn man an der Krone dreht. Die neue Series 5 bekommt dagegen ein…

Always-on-display: Die Apple Watch Series 5 zeigt immer alle Infos

In einem Einspieler während des heutigen Apple Events (läuft aktuell noch) machte Apple die Funktion schmackhaft: In manchen Situationen möchte man auf die Uhr schauen, kann aber nun mal nicht den Arm drehen oder darauf tippen. Die Series 5 löst dieses Problem nun mit dem Always-on-Display. Der Bildschirm zeigt natürlich nicht nur die Uhrzeit ständig an, sondern das gewählte Ziffernblatt mit samt allen „Komplikationen“, also den Info-Einblendungen.

Damit der Akku nicht nach wenigen Stunden leer ist, hat sich Apple etwas besonderes überlegt: Die Bildwiederholrate kann von 60 Hz auf bis zu 1 Hz gedrosselt werden – und wird im unteren Level sehr sparsam. Der Bildschirm ist normal gedimmt und erhöht nur in den Fällen die Helligkeit, in denen sich schon bisher das Display anschaltete.

Neue Funktionen der Apple Watch Series 5

Außerdem hat Apple einen Kompass verbaut, um die Navigation zu verbessern und die Karten passend auszurichten. Die Mobilfunk-Version kann nun Notrufe absetzen, auch wenn kein iPhone verbunden ist. Und mit watchOS 6 gibt es viele neue Funktionen für alle Modelle.

Neue Ausführungen der Apple Watch Series 5

Das Gehäuse der Series 4 hat Apple für die Series 5 beibehalten. Es gibt aber neue Versionen und Materialien: Ein nobles Edition-Modell ist aus Keramik oder aus Titan, letzteres ist leichter als die Edelstahl-Variante. Das Aluminium-Modell stellt Apple erstmals aus 100 Prozent recyceltem Aluminium her. Die Nike-Variante bietet neue Ziffernblätter und neue Armbandfarben. Und auch eine luxuriöse Apple Watch Hermès wird es geben – aus Edelstahl, trotzdem teurer als die Titan-Version.

Apple Watch Series 5: Promo-Video.

 

Preis und Release der Apple Watch Series 5

Es gibt zwei technisch unterschiedliche Modelle: Die Uhr mit Mobilfunkanbindung („Cellular“) und ohne Mobilfunkanbindung, nur mit WLAN und GPS. Außerdem gibt es zwei verschiedene Größen. Auf den Preis haben allerdings noch weitere Eigenschaften Einfluss: Das Gehäusematerial und das Armband.

Das günstigste Modell der Apple Watch kostet 449 Euro. Es hat ein Aluminiumgehäuse, zum Beispiel ein Sportarmband und ein 40-Millimeter-Display. Die größere Version für normale bis kräftige Arme (44 Millimeter) kostet ab 479 Euro. Für Mobilfunk zahlt man 100 Euro Aufpreis. Wer ein edler wirkendes, aber schwereres Edelstahlgehäuse möchte, zahlt mindestens 749 Euro.

Apple Watch Series 5 im Apple Store ansehen *

Für eine Apple Watch Edition im Titangehäuse zahlt man mindestens 849 Euro, im Keramikgehäuse 1499 Euro. Die Hermès-Modelle starten bei 1399 Euro.

Ausgeliefert wird die Apple Watch Series 5 ab 20. September. Übrigens: Die Series 3 wird ein Schnäppchen, sie verkauft Apple weiterhin – ab 229 Euro unverbindliche Preisempfehlung.

Soeben ist das Apple Event rund um die neuen iPhones zu Ende gegangen. Was sagst du zu den Vorstellungen? Nimm hier an unserer Umfrage teil. Vergib Schulnoten für die einzelnen Produkte – und am Ende interessiert uns noch, ob du dir ein neues iPhone kaufen möchtest.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung