Mit den Powerbeats Pro hat Apple vor einigen Monaten die aktuellen High-End-Modelle für Sportler und Fitness-Fans vorgestellt. Nun gibt es erste Hinweise dafür, dass Apple an möglicherweise günstigeren Kopfhörern arbeitet, die die Nachfolge der derzeit noch aktuellen Powerbeats3 antreten sollen.

 

Beats by Dr. Dre

Facts 

Powerbeats4: iOS 13.3 verrät erste Hinweise

Wieder einmal ist es Apples eigene Software, in der Hinweise auf neue und bislang nicht verfügbare Hardware gefunden wurden. Wie 9to5Mac berichtet, fanden sich erste Spuren zu den Powerbeats4 in iOS 13.3. Die darin gefundenen Zeichenketten weisen daraufhin, dass die neuen Kopfhörer ähnlich wie schon die AirPods Pro oder Powerbeats Pro eine Aktivierung von Apples Sprachassistenten via „Hey Siri“ erlauben werden.

Dies wiederum lässt Rückschlüsse darauf ziehen, dass die Powerbeats4 ebenfalls über Apples H1-Chip verfügen wird, den der iPhone-Hersteller seit einiger Zeit in seinen neueren Kopfhörern verbaut. Der aktuelle Chip verspricht unter anderem einen schnelleren Verbindungsaufbau mit mehreren Geräten und eine verlängerte Akkulaufzeit.

Der H1-Chip ermöglicht aber auch die Ankündigung von eingehenden Nachrichten; ein Feature, das Apple mit iOS 13.2 vorgestellt hatte. All diese Features könnten die Powerbeats4 zu einer weiteren Alternative für all diejenigen machen, die sich beispielsweise einen besseren Halt im Ohr wünschen, aber nicht das Geld für Powerbeats Pro oder AirPods Pro ausgeben wollen.

Die AirPods Pro im Vergleich mit anderen Kopfhörern:

AirPods Pro im Vergleich

Powerbeats4: Günstigere Alternative für Sportler?

Die aktuellen Powerbeats3 verfügen im Gegensatz zu den Powerbeats Pro noch über ein Kabel, welches die beiden Ohrhörer miteinander verbindet. Preislich unterscheiden sich die beiden Modelle ebenfalls deutlich. Während Apple für die kabellosen Powerbeats Pro rund 250 Euro verlangt, sind die Powerbeats3 für 50 Euro weniger zu haben. Noch günstiger gibts beide Kopfhörer natürlich bei diversen Händlern.

Powerbeats3 bei AmazonPowerbeats Pro bei Amazon

Wann Apple die neuen Powerbeats4 vorstellen wird, ist bislang unbekannt. Das Vorhandensein der Zeichenketten in einem aktuellen iOS-Update weist jedoch daraufhin, dass die Vorstellung in näherer Zukunft bevorstehen könnte.