Mit der Vorstellung von iOS 13 hatte Apple nicht nur viele Verbesserungen eingeführt. In einigen Bereichen hat der iPhone-Hersteller auch unerfreuliche Entscheidungen getroffen, die im Alltag ziemlich störend sind. Das kommende Update auf iOS 13.4 gibt nun aber Hoffnung auf eine kleine aber feine Verbesserung.

 

iOS 13

Facts 

iOS 13.4: Beta weckt Hoffnungen auf Erleichterung bei Textänderungen

Für viele Benutzer von iOS 13 ist die Modifikation von Texten in Eingabefeldern eine Qual. Mit der Abschaffung der kleinen Lupe hat Apple die präzise Änderung einzelner Buchstaben in vielen Fällen deutlich erschwert. Insbesondere eine kleine Anpassung der Adresse in Safari kann schnell zur Zerreißprobe werden.

Wie Benjamin Mayo von 9to5Mac nun jedoch feststellte, hat sich Apple in der Beta-Version von iOS 13.4 genau diesem Problem angenommen. Statt wirrer Markierungsaktionen, die beim Antippen der Adresse die gewünschten Änderungen unnötig komplizieren, kann nun der Cursor an die gewünschte Stelle gelegt werden. Es bleibt zu hoffen, dass Apple diese Änderung in zukünftigen Betas – sowie der finalen Version – nicht noch mal überdenkt und wieder rückgängig macht.

Leider fehlt weiterhin jede Spur zur Rückkehr der Lupe, die bei der Positionierung des Cursors helfen konnte. Mit einem kleinen Trick kann man die Eingabe jedoch weiterhin erleichtern. Man peilt die ungefähre Position des Zeigers an und legt den Finger aufs Display. Ohne diesen vom Display zu nehmen, kann man den Finger nun nach unten bewegen, um sehen zu können, wo iOS den Cursor aktuell einfügen würde. Mit einfachen Bewegungen nach links oder rechts kann man nun die Position genau anpassen und den Finger danach vom Display heben. Die Lupe ist damit bei der Eingabe in einzeiligen Textfeldern, wie hier in der Adressleiste von Safari, überflüssig.

Hier sind noch einige weitere hilfreiche Features von iOS 13:

iOS 13: 13 versteckte Funktionen

iOS 13.4: Apple hat noch viele Änderungen parat

Die kleine Verbesserung, die den Umgang mit Safari erleichtert, ist dabei aber nur eine der vielen Anpassungen, die Apple mit iOS 13.4 einführen will. Neben großen Neuheiten, wie der bereits vor langer Zeit versprochenen Ordnerfreigabe für iCloud Drive, werkelt Apple auch fleißig an Anpassungen in der eigenen Mail-App sowie gänzlich neuen Features wie CarKey.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
iOS 13.4 Beta Nummer 2 ist raus: Apples Änderungen und Features im Überblick

Wann Apple die finale Version von iOS 13.4 vorstellen wird, ist bislang nicht bekannt. Derzeit wird jedoch vermutet, dass es im März so weit sein könnte. Wer nicht bis dahin warten will, kann sich für die Teilnahme an Apples öffentlichen Beta-Programm registrieren.