Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Assassin’s Creed im Zweiten Weltkrieg? EA hat die perfekte Alternative auf Lager

Assassin’s Creed im Zweiten Weltkrieg? EA hat die perfekte Alternative auf Lager

Aus den Schatten heraus Nazis vermöbeln? Das könnt ihr in The Saboteur. (© Electronic Arts)

Viele Fans wünschen sich schon seit einer Ewigkeit ein Assassin's Creed im Zweiten Weltkrieg. Während Ubisoft aber lieber Ausflüge ins feudale Japan oder in die Zeit der Hexenverfolgunf plant, hat EA mit The Saboteur eine erstklassige Alternative anzubieten.

 
Electronic Arts
Facts 

The Saboteur: Fahren, Klettern, Killen und Nazis ihre Spielsachen wegnehmen

Es gibt noch kein Zukunfts-Assassin’s-Creed und auch nur sehr wenige Teile, die die Moderne streifen. Als gäbe es ab dem Jahr 1918 eine rote Linie, die nicht überschritten werden darf. Zwischendrin deutet Entwickler Ubisoft sogar mal an, dass sie diese Zeiten deshalb umgehen, weil hier vermutlich mehr geschossen als leise gekillt wird (Quelle: AC4: Black Flag, CONFIDENTIAL - Subject - RE: Potential time periods?). Und das würde logischerweise nicht zur DNS von Assassin’s Creed passen, welches sich ja bekannterweise wie ein Schleichspiel anfühlen soll, ohne wirklich eines zu sein. Da würde ich zum Teil sogar mitgehen, auch wenn die Watch-Dogs-Reihe und die Splinter-Cell-Reihe bereits gezeigt haben, wie gelungene Interpretationen des Assassinenkults in der Zukunft aussehen könnten.

Anzeige

Andererseits haben wir auch gelernt, dass Abweichungen von dieser DNS zu großartigen Experimenten führen können, siehe Assassin's Creed 4: Black Flag. Warum erzähle ich euch das alles? Ganz einfach: Was finden wir cool an der Meuchlerreihe? Historische Epochen, Open Worlds und die Möglichkeit, als ein Schatten unterwegs zu sein. Und diese drei Dinge erfüllt The Saboteur aus dem Jahr 2009 für mich auf perfekte Weise. Ein großartiges Spiel, das sich AC- und tatsächlich auch GTA-Fans unbedingt mal ansehen sollten! Wir müssen nicht auf Ubisoft warten, um ausgefallene historischen Wunderwerke zu bekommen.

The Saboteur Gameplay Trailer
The Saboteur Gameplay Trailer

In The Saboteur spielt ihr Sean, der sein Leben früher waghalsigen Autorennen gewidmet hat. Der Frieden nahm ein schnelles Ende, als die Nazis kamen und seinen Bruder kalblütig töteten. Jetzt arbeitet er zwischen Stripclubs und Bars heimlich als Saboteur, um den Feind von innen heraus zu schwächen. Paris in den 1940ern: Die Outfits, die Architektur, die Autos und die Musik versprühen eine Atmosphäre, die unvergleichbar ist und euch sofort einsaugen wird. Wir haben es hier mit einem PS3-Spiel zu tun, das sein Alter von 13 Jahren mit vielen schönen Details ausgleicht – allen voran mit einem coolen Grafik-Kniff: Nazi-Gebiete sind schwarz-weiß, eure Gebiete dagegen sind bunt.

Anzeige

Gameplaytechnisch spielt sich The Saboteur wie GTA, nur heimlicher, und wie Assassin’s Creed, nur mit Schusswaffen. Verschafft euch Zutritt zu Basen und Geschützstellungen, klettert Gebäude hoch, schaltet Wachen heimlich aus, liefert euch Deckungsgefechte mit knatternden Waffen, platziert den Sprengstoff, entfernt euch leise oder eben mit einer Verfolgungsjagd – und seht aus sicherer Entfernung zu, wie den Nazis alles um die Ohren fliegt. Hinzu kommen Missionen, in denen ihr den Feind mit seinen eigenen Uniformen infiltrieren, Leute ausspionieren oder einen Zug jagen müsst. Und natürlich bekommt Sean auch eine Gelegenheit, die Nazis auf der Rennstrecke zu schlagen.

Anzeige

Die Epoche gibt viel her, die Einsätze sind abwechslungsreich, die Gegner manchmal furchteinflößend fies. Kurz: Ich habe extrem viel Spaß mit The Saboteur und halte es für eine großartige AC-Alternative. Es spielt sich nicht wie ein normaler Third-Person-Shooter, da der Schleichaspekt hier viel stärker im Vordergrund steht. (Ich ergänze: In neun Jahren GTA Online habe ich nie gemerkt, dass in mir ein Autonarr steckt, aber bei Saboteur sofort. Diese Zeit hatte so schicke Autos!) Man muss es nicht durchspielen, aber ein paar Stunden Sabotieren zeigen bereits, dass Assassinen in allen Epochen eine gute Figur machen. Es ist nur eine Frage des Wie und des Stils.

The Saboteur, aus der Schmiede von Entwickler Pandemic Studios, erschien am 4. Dezember 2009 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360. Ein Geheimtipp, den Michael sofort hervorholt, wenn Leute ihn nach einer guten Alternative fragen, die GTA und Assassin's Creed vereint.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige