Bei RTL und dem ZDF steht eine kurzfristige Änderung des Programms an. Statt der üblichen Sendungen läuft am heutigen 7. Januar jeweils ein Spezialprogramm, in dem es erneut um die aktuelle Corona-Situation geht. Beim ZDF beginnt das Corona-Spezial etwas früher als bei RTL.

Wegen Omikron: ZDF und RTL ändern Programm

Die Corona-Krise hat Deutschland, Europa und die Welt weiterhin im Griff. Massenhafte Infektionen mit der Omikron-Variante führen zu Anstiegen der Sieben-Tage-Inzidenz und zu weiteren Hospitalisierungen sowie auch zu Todesfällen. Nun reagieren ZDF und RTL mit Spezialsendungen, die am Abend des 7. Januar statt des sonst üblichen Programms ausgestrahlt werden.

Den Anfang macht das Zweite Deutsche Fernsehen um 19:20 Uhr mit „ZDF Spezial: Corona-Krise - Kampf gegen Omikron: Corona-Gipfel in Berlin“. Moderator Andreas Klinner führt durch die Sendung, in der die Beschlüsse der neuen Bund-Länder-Runde zu weiteren Anti-Corona-Maßnahmen eingeordnet werden. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach wird zugeschaltet. Um 19:40 geht es im ZDF dann mit „Bettys Diagnose“ weiter (Quelle: ZDF).

Bei RTL beginnt um 20:15 Uhr „RTL Aktuell Spezial: Corona-Krise - Kampf gegen Omikron: Das kommt auf uns zu!“. Maik Meuser ist als Moderator mit dabei. In der viertelstündigen Sendung steht die titelgebende Omikron-Variante des Coronavirus im Mittelpunkt (Quelle: RTL). Auch hier geht es um die Beschlüsse der Bund-Länder-Runde. Um 20:30 Uhr geht es bei RTL dann mit dem normalen Programm weiter, was in diesem Fall „Die ultimative Chart-Show - Die erfolgreichsten Live-Acts“ bedeutet. Um 0:15 Uhr meldet sich das „RTL Nachtjournal“.

Mythen rund um die Impfung gegen das Coronavirus entlarvt:

Impf-Nebenwirkungen: 3 Mythen entlarvt Abonniere uns
auf YouTube

Bund-Länder-Runde: Neue Anti-Corona-Maßnahmen könnten kommen

Bei der Bund-Länder-Runde, an der neben den Ministerpräsidenten auch Bundeskanzler Olaf Scholz teilnehmen wird, könnten neue Anti-Corona-Maßnahmen beschlossen werden. Im Vorfeld wird unter anderem über eine verkürzte Quarantäne-Dauer, eine allgemeine Impfpflicht sowie eine bundesweite 2G-Plus-Regel für Restaurantbesucher diskutiert.