Noch warten wir auf die Vorstellung von Apples neuem und „billigen“ iPhone, da erreichen uns schon Berichte über eine weitere, „größere“ Überraschung in diesem Zusammenhang.

 

iPhone SE 2

Facts 
iPhone SE 2

So viel ist wohl klar: Noch im März will Apple uns das neue iPhone 9 beziehungsweise iPhone SE zeigen – die genaue Nomenklatur bleibt noch unklar. Uns erwartet letztlich ein iPhone 8 mit neuem Prozessor, verbaut wird nämlich der Apple A13 aus dem iPhone 11. Erhalten bleibt uns dann jedoch das bekannte 4,7-Zoll-Display nebst fetter Ränder und Homebutton mit Touch ID. Kosten soll das Apple-Handy nur 399 US-Dollar, hierzulande inklusive Steuer, Abgaben und Margenzuschlag wohl circa 470 Euro. Was soll uns jetzt also noch überraschen?

Noch billiger geht es nicht: iPhone 7 generalüberholt bei Amazon mit Garantie

Das neue iPhone 9 wird eher dem iPhone 8 als denn dem iPhone X gleichen – eine Gegenüberstellung der beiden Formen:

iPhone X vs. iPhone 8

iPhone 9 und iPhone 9 Plus: Apples „größere“ Überraschung mit 5,5-Zoll-Display

Für eine eher unerwartete Wende sorgt jetzt ein Bericht der Kollegen von 9to5Mac. Die haben im „erbeuteten“ Code von iOS 14 Hinweise auf eine weitere Version des billigen iPhones gefunden. Dieses soll statt des 4,7-Zoll-Displays einen 5,5-Zoll-Bildschirm erhalten. Ergo: Apple plant neben dem iPhone 9 noch ein iPhone 9 Plus.

Schon Anfang des Jahres gab es bezüglich einer zweiten, größeren Version des neuen iPhone 9 Spekulationen – wir berichteten. Das bekannte Branchenmagazin DigiTimes wollte davon gehört haben, war sich aber nicht ganz einig bezüglich der Displaygröße: 5,5 oder 6,1 Zoll. Es sollte aber in jedem Fall noch im Jahr 2020 vorgestellt werden. Dem widersprach der Apple-Experte Ming-Chi Kuo, der die zweite Variante erst für 2021 vorhersagte.

Apple macht es sich recht einfach, denn so kommt es dann doch nicht:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Keine Chance für das iPhone SE 2: Dieses Apple-Handy bleibt ein Traum

Ausblick 2021: Ein Nachfolger für das iPhone XR?

Verwirrend, oder? GIGA vermutet: Apple macht es sich zunächst „einfach“ und wird kurzerhand das iPhone 9 Plus mit 5,5-Zoll-Display noch in diesem Jahr vorstellen. Gut möglich, dass es gleich parallel zum iPhone 9 noch im März angekündigt wird. Die Aussage von Ming-Chi Kuo dagegen bezieht sich wahrscheinlich auf ein weiteres Modell mit 6,1-Zoll. Die Displaygröße lässt vermuten, dass ein solches Modell auf dem iPhone XR basieren könnte, also einen vollformatigen Bildschirm besitzt. Diese Variante könnte dann im nächsten Jahr sinnigerweise das iPhone XR im Portfolio ersetzen, was ja noch immer angeboten wird.