Während Huawei noch immer die Hände gebunden sind, kann Honor jetzt Vollgas geben. Die ehemalige Tochter des chinesischen Herstellers arbeitet an einem Smartphone, das ohne Zweifel auch Huawei gerne anbieten würde. Zwei Eigenschaften stehen dabei im besonderen Fokus.

 

Huawei

Facts 

Ob im Privaten oder Geschäftlichen: Bei einer Trennung gibt es häufig einen Gewinner und Verlierer. Der erzwungene Bruch zwischen Honor und Huawei macht hier keine Ausnahme. Während letztgenannter dabei zusehen muss, wie der Smartphone-Absatz mehr und mehr in sich zusammenfällt, ist Honor jetzt von den Fesseln der US-Sanktionen befreit – und nutzt die neu gewonnene Freiheit.

Neues Huawei-Trennung: Honor arbeitet an Smartphone mit Snapdragon 888

Bereits im Juli, so berichtet es PhoneArena unter Berufung auf chinesische Quellen, soll der Konzern ein neues Smartphone-Flaggschiff vorstellen. Hauptaugenmerk soll hier auf einer zeitgemäßen Ausstattung liegen, so ist von einem Snapdragon 888 die Rede. Damit würde Honors neues Top-Smartphone also den aktuell besten Qualcomm-Chip verwenden.

Das stünde in einem krassen Gegensatz zum Ex-Mutterkonzern Huawei, der aufgrund der im letzten Jahr deutlich verschärften US-Sanktionen kaum mehr Zugriff auf moderne Bauteile für Smartphones hat. Huawei-Gründer Ren Zhengfei hat deshalb unlängst sogar angekündigt, dass sich Huawei aus dem Verkauf von 5G-Handys herausziehen wird. Honor baut also das Smartphone, von dem Huawei derzeit nur träumen darf.

Was der Snapdragon 888 so besonders macht, erfahrt ihr im Video:

Der Flaggschiff-Chip: Das steckt im Snapdragon 888

Honor-Smartphones sollen Zugang zum Google Play Store erhalten

Diese Entwicklung hat sich seit der Trennung abgezeichnet. Im Januar wurde bereits bekannt, dass Honor viele ehemalige Huawei-Partner von einer Zusammenarbeit überzeugen konnte. Darunter auch hochkarätige Namen wie Qualcomm, Intel, Samsung oder Sony. Google fehlt zwar noch auf der Liste, aber Honor soll Gespräche mit dem US-Konzern aufgenommen haben, um auf zukünftigen Honor-Smartphones den Zugang zum Google Play Store und den Google-Apps zu ermöglichen.