Diese Mod für Dark Souls 3 ist nichts für Puristen, statt elegantem Schwertgeschwinge und großer Magie ballert ihr euch nämlich mit vollautomatischen Waffen durch das Spiel.

 

Dark Souls 3

Facts 
Dark Souls 3
Bild: Nexusmods//Forsakensilver

Es ist natürlich nicht das Spielerlebnis, das From Software für Dark Souls 3 im Sinn hatte, aber ist definitiv ein Erlebnis. Die Modern Firearm-Mod fügt dem Fantasy-Waffenarsenal ein paar starke Schusswaffen hinzu, die Dark Souls 3 eher zu Call of Duty machen.

Die Mod ersetzt jede Armbrust im Spiel mit einer Schusswaffe, darunter Klassiker wie die AK-47 oder das M16, aber auch ältere Waffen wie das Thompson-Maschinengewehr aus dem 2. Weltkrieg. Ein Scharfschützengewehr und eine Shotgun gibt es auch.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Fast alle Waffen haben zwei Feuer-Modi abhängig davon, ob sie mit beiden oder nur einer Hand benutzt werden. Mit  beiden Händen gehalten, feuern die Waffen schnell aber dafür unpräziser und mit weniger Schaden, bei der einhändigen Handhabung ist es anders herum.

Damit das Ganze aber dann doch nicht zu einfach wird und Nutzer der Mod einfach mit Dauerfeuer durch die Gegend laufen, hat Mod-Entwickler Forsakensilver ein paar Handicaps eingebaut. Das Schießen selbst kostet Ausdauer, wie alle Angriffe in Dark Souls. Während der Schussanimation kann nicht ausgewichen werden. Die Waffen-Models stammen fast alle aus dem Remake von Resident Evil 2 und für die Schussanimationen wurden das Abfeuern der Armbrustbolzen benutzt, die auch nach wie vor als Projektile dienen. Durch die richtigen Soundeffekte wird das Bild dann abgerundet.

Die Mod findet ihr bei Nexusmods, bedenkt jedoch, dass Dark Souls 3 euch bannt, wenn ihr Mods mit aktivem Online-Modus nutzt. Außerdem ist es nicht gerade fair mit der Kalaschnikow in den PVP-Ring zu treten. Ansonsten steht der etwas anderen Dark Souls 3-Erfahrung nichts im Wege, die Mod ist natürlich nicht zu Ernst zu nehmen und soll vor allem einfach nur Spaß machen.