Laut Berichten kann ein spezielles Feature aus Cyberpunk 2077 bei Menschen mit Epilepsie zu Krampfanfällen führen. Entwickler CD Projekt Red hat bereits angekündigt, eine prominenter platzierte Warnung ins Spiel zu integrieren und auch eine permanente Lösung anzustreben.

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077
Update (10. Dezember 2020): Eine Epilepsie-Warnung ist mittlerweile beim Start von Cyberpunk 2077 zu lesen.

Cyberpunk 2077 soll ein visuelles Spektakel werden, doch leider gibt es Menschen, die mit flackernden Lichtern Probleme haben. Bei Menschen mit Epilepsie können Sequenzen, bei denen der Spieler solchen Lichtern ausgesetzt sind, zu Krampfanfällen führen. Das Braindance-Feature aus Cyberpunk kann diese Anfälle potenziell auslösen.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Die 12 hässlichsten Gaming-Charaktere, die jemals im Editor erstellt wurden
Cyberpunk 2077 — Official Launch Trailer — V

Die GameInformer-Redakteurin Liana Ruppert berichtet in einem Artikel, dass beim Spielen von Cyberpunk einen starken Krampfanfall erlitt und mehrere Male kurz davor stand, einen zu erleiden. Grundsätzlich warnt sie vor den Glitch-Animationen von Johnny Silverhand und empfiehlt wegzusehen, die Helligkeit des Bildschirms zu verringern und mit den Einstellungen für Farbenblinde eine Lösung zu finden.

Ein großes Problem kann das Braindance-Feature darstellen. Dafür wird dem Charakter eine Art Headset aufgesetzt, deren blinkende Lichter einen Krampfanfall auslösen können. Auch das Feature selbst kann durch Glitch-Animationen ein potenzieller Auslöser sein.

Menschen mit Epilepsie reagieren unterschiedlich, sollten aber grundsätzlich aufpassen, wenn sie Cyberpunk 2077 spielen.

CD Projekt meldete sich bereits via Twitter zu dem Thema. Sie bedankten sich für den Hinweis auf das Problem. Sie arbeiten aktuell daran, eine Warnung für Betroffene prominenter im Spiel zu platzieren, diese ist bis jetzt nur in der Endnutzervereinbarung zu finden. Des Weiteren kündigten sie an, eine permanente Lösung für das Problem zu finden.

Viele Spiele zeigen beim Start der Anwendung eine Epilepsie-Warnung, wenn das Spiel Bilder und Szenen enthält, die ein potenzieller Auslöser sein könnten. Eine solche Warnung wurde bei den Review-Versionen noch nicht gefunden. Ob diese Warnung im am 10. Dezember erscheinenden Spiel zu finden ist, erfahren wir heute Nacht.