Destiny 2 bald kostenlos: F2P-Version und Cross-Save-Funktion angekündigt

Daniel Hartmann 2

Bungie stellte vor Kurzem die Pläne für die Zukunft von Destiny 2 vor, also das, was nach der Trennung von Publisher Activision kommen soll. Dazu gehören eine neue Erweiterung, Cross-Save-Unterstützung und – das Wichtigste: Die Basis-Version von Destiny 2 ist ab jetzt kostenlos. Yay!

Entwickler Bungie möchte sich mit Destiny 2 mehr in Richtung RPG bewegen und plant mit der nächsten Erweiterung große Veränderungen, was die Mods und Perks und Rüstungen betrifft. Der Spieler soll mehr Auswahlmöglichkeiten bekommen, um seine Ausrüstung zu individualisieren. Das Ganze kommt als Teil der neuen Erweiterung Shadowkeep, die den Spieler zurück auf den Mond führt und mit Eris Morn eine alte Bekannte zurückbringt.

Destiny 2: Shadowkeep - Reveal Trailer.

Diese Erweiterung wird auch ohne Forsaken oder andere frühere Inhalte spielbar sein, und am 17. September 2019 erscheinen. Neben der Voraussetzungen für neue Inhalte erst einmal alle alten Erweiterungen kaufen zu müssen, verzichtet Bungie in Zukunft auch auf jede Plattform-Exklusivität. PS4-Spieler werden nicht länger vor allen anderen Waffen oder Strikes zu Gesicht bekommen.

Zusätzlich wird eine Basis-Version von Destiny 2, bestehend aus dem Hauptspiel und der Erweiterungen Curse of Osiris und Warmind, in einer kostenlosen Variante namens Destiny 2: New Light auf allen unterstützen Plattformen angeboten. New Light wird ebenfalls ab dem 17. September 2019 verfügbar sein.

Im Zuge der Trennung von Publisher Activision wird die PC-Version des Spiels vom Battle.net zu Steam migrieren und von dort eine weitere neue Funktion von Destiny 2 ermöglichen: Die Cross-Save-Unterstützung erlaubt es Spielern ihre Spielstände auf jede Plattform zu transferieren und dort zu nutzen. Ob PC, Xbox One oder Google Stadia, Charaktere sollen von Plattform zu Plattform wechseln können. Selbst Sony hat laut Kotaku in letzter Minute zugestimmt, die Cross Save-Funktion auch auf der PS4 zu unterstützen. Diese Funktion setzt natürlich Accounts auf den jeweiligen Plattformen voraus, die dementsprechend auch gekauft werden müssen. Wie es sich mit den Transfers von etwa einem Charakter vom PC mit der Shadowkeep-Erweiterung zu einer Xbox mit nur der Basis-Version verhält, ist noch unklar. Laut Bungie kommt die Cross-Save-Funktion gegen Ende des Sommers.

Eine ausführliche Darstellung von der Zukunft von Destiny 2 kannst du dir bei Bedarf in der kurzen hauseigenen Dokumentation, Out of the Shadows ansehen.

Mehr zur letzten Erweiterung Forsaken, findest du in diesem Artikel:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Destiny 2 – Forsaken: Darum lohnt sich die Rückkehr.

Bungie hat viel vor mit Destiny 2 und plant viele neue tolle Features. Geht Destiny 2 deiner Meinung nach den richtigen Weg und erweitert das Spiel mit guten und sinnvollen Inhalten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung